Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Tourismus Freizeit Sport

Tourismusverband MV: Broschüre zum 20. Jahrestag des Mauerfalls

13. Dezember 2008. Anlässlich des 20. Jahrestages des Mauerfalls und der Grenzöffnung hat der Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern Angebote rund um die DDR- und Wende-Geschichte in seine neu erschienenen Auslandsbroschüren für 2009 aufgenommen. "Vor allem auf internationalen Messen registrieren wir ein steigendes Interesse am Thema Mauerfall und reagieren mit der gebündelten Darstellung entsprechender Orte im Nordosten und mit Reisepauschalen", sagte Verbandsgeschäftsführer Bernd Fischer.



Über die Publikationen werden Gäste aus dem Ausland zu geschichtsträchtigen Stätten wie der Dorfrepublik Rüterberg, dem Grenzhus in Schlagsdorf, zu Dokumentationszentren und Gedenkstätten sowie zu den DDR-Museen in Tutow und Malchow geführt. "Neben der kritischen Auseinandersetzung mit den Folgen des DDR-Regimes stellt auch die Bewahrung von Alltagskultur einen hohen Wert dar", erklärte Fischer. Mit Angeboten zur DDR-Geschichte, Trabi-Touren entlang der Ostseeküste oder Tipps zum Einkauf von DDR-typischen Produkten bekommen ausländische Gäste im Nordosten vielseitige Reiseanlässe präsentiert.

Mit den vier neuen Broschüren und erweiterten fremdsprachigen Internetseiten in sieben Sprachen setzt der Tourismusverband zugleich seine Initiative für mehr Internationalität fort. In den wichtigsten Auslandsmärkten Schweden, Dänemark, Großbritannien und den Niederlande wird in den jeweiligen Landessprachen intensiv für das Urlaubsland geworben. Dabei soll nicht nur Geschichtliches Gäste nach Mecklenburg-Vorpommern führen: Jede Broschüre enthält 24 Reiseangebote, die auf die jeweiligen Reisegewohnheiten der potenziellen Urlauber zugeschnitten sind. So gibt es beispielsweise Offerten zu den Themen Schlösser und Gärten sowie Strandurlaub für Briten oder Golf- und Weihnachtsmarktreisen für Schweden und Dänen. Für die niederländischen Nachbarn wurden entsprechend ihrer Urlaubsmotive verschiedene Rad- und Aktivangebote entwickelt.

Die Auslandskataloge richten sich an Einzelreisende und Gruppen gleichermaßen. Neben allgemeinen Information zu Land und Leuten enthalten sie auch Übersichtskarten sowie Kontaktadressen der Tourismusinformationsstellen. Alle Angebote sind aus den Auslandsmärkten über die Internetseiten www.mecklenburg-vorpommern.travel in den jeweiligen Landessprachen abrufbar. Zum Einsatz kommen die Broschüren unter anderem auf Auslandsmessen in Utrecht, Amsterdam, Herning, Helsinki und Göteborg. Daneben werden sie über die Deutsche Zentrale für Tourismus an Reiseveranstalter sowie Pressevertreter geschickt.

Das verstärkte Werben um ausländische Gäste zahlt sich aus: Wie aktuellen Daten des Statistischen Amtes zu entnehmen ist, konnte Mecklenburg-Vorpommern 2008 im Bereich des so genannten Incoming-Tourismus im bundesweiten Vergleich die höchsten Wachstumsraten verzeichnen. In den ersten neun Monaten dieses Jahres wurden knapp 710.000 Übernachtungen ausländischer Touristen gezählt, 13,1 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Traditionell kommt der überwiegende Anteil internationaler Gäste aus den Niederlanden, Schweden, Dänemark und der Schweiz. Stark gewachsen ist in diesem Jahr aber auch die Zahl polnischer Gäste.

Die Broschüren sind kostenlos erhältlich beim Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern. Tel.: 0180 5000223 (0,14 €/min aus dem deutschen Festnetz, ggf. abweichende Preise aus dem Mobilfunknetz), Fax: (0) 381 4030555, Mail: info@auf-nach-mv.de


Quelle: Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Impressum