Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Tourismus Freizeit Sport

Aussteller aus MV zufrieden mit Verlauf der ITB in Berlin

14. März 2010 (HL-Red.). Weltweit größte Fachmesse brachte konkrete Ergebnisse und gute Ansätze: Die Vertreter aus Mecklenburg-Vorpommern sind zufrieden mit dem Verlauf der größten internationalen Tourismusmesse dieses Jahres, der ITB in Berlin, die zwischen dem 10. und dem 14. März 2010 mehrere Zehntausend Fachbesucher, Urlaubsinteressierte und Medienvertreter an den fast 500 Quadratmeter großen Landesstand mit 41 Ausstellern lockte.

"Die positive Resonanz lässt auf eine gute Nachfrage auch in diesem Jahr schließen", sagte Mathias Löttge, Präsident des Landestourismusverbandes. Zudem seien vielversprechende Gespräche und Verhandlungen mit Blick auf die Weiterentwicklung des Urlaubslandes in den kommenden Jahren geführt worden. "Ziel für 2010 bleibt, das hervorragende Ergebnis aus dem vergangenen Jahr mit 28,4 Millionen Übernachtungen zu bestätigen. Mittelfristig ist es unsere Aufgabe, den Kreis der am Urlaubsland Interessierten noch ein Stück weiter zu ziehen", ergänzte Löttge, der sich insbesondere über die auf der ITB geführten Gespräche mit in der Schweiz und in Süddeutschland tätigen Reiseveranstaltern und Verkehrsgesellschaften zufrieden äußerte. Anerkennung für den touristischen Erfolg 20 Jahre nach der Wiedervereinigung bekundeten während der Reisemesse neben Politikern und Unternehmern aus dem eigenen Land auch Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle, Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit sowie der bayerische Staatsminister für Wirtschaft, Manfred Zeil, bei Besuchen am Mecklenburg-Vorpommern-Stand.

Gute Gespräche und Kooperationen
Während der Messe wurde beispielsweise vereinbart, die touristische Zusammenarbeit mit der Bahn und mit Busgesellschaften auszuweiten. Thema der Gespräche waren unter anderem die Busverbindung zwischen Berlin und der Mecklenburgischen Seenplatte und die Bahnverbindung zwischen Nürnberg und Rostock, für die ab Frühjahr 2010 erstmalig ein ICE eingesetzt wird. Mit der Fluggesellschaft Helvetic, die ab Mai Zürich und Rostock verbindet, wurden Verhandlungen zur weiteren Vermarktung in der Schweiz geführt. Weiterhin konnten Kooperationen mit dortigen Reiseveranstaltern wie Railtour Suisse bestätigt bzw. angebahnt werden. Darüber hinaus wurden in Berlin Präsentationen in Mecklenburg-Vorpommern sowie in wichtigen Publikationen fest vereinbart, darunter die Katalogvorstellung des Reiseveranstalters TUI, zu der im Juni dieses Jahres 120 Journalisten im Resort Land Fleesensee erwartet werden. Vereinbart wurde auch, dass Mecklenburg-Vorpommern sich im Rahmen der diesjährigen Weltausstellung Expo in Shanghai gemeinsam mit der Hansestadt Hamburg und der Hauptstadt Berlin vor 200 chinesischen Reiseveranstaltern präsentieren wird.

Trends und Umfrageergebnisse: MV legt weiter zu
Mecklenburg-Vorpommern punktete 2009 in der Gunst der Urlauber und rückte nah an die Spitzenposition der beliebtesten deutschen Urlaubsländer heran. Der auf der ITB vorgestellten Reiseanalyse der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen zufolge hat das Bundesland im Nordosten bei deutschen Urlaubern, die fünf Tage oder länger ins In- oder Ausland verreisen, inzwischen einen Anteil von 6,5 Prozent und den Abstand zu Bayern (6,7 Prozent) weiter verkürzt. Laut Quartalsmeldung der European Travel Commission gewinnt Urlaub im eigenen Land europaweit an Bedeutung, wobei sich in Deutschland insbesondere eine positive Entwicklung für die Urlaubsorte an der Ostsee abzeichnet. Gemäß dem Tourismusbarometer des Ostdeutschen Sparkassenverbandes ist Mecklenburg-Vorpommern zudem das einzige östliche Bundesland, das die touristischen Umsätze 2009 steigern konnte. Bei der auf der ITB vorgestellten Radreiseanalyse des Allgemeinen Deutschen Fahrrad Clubs bestätigte der Nordosten in diesem Jahr den dritten Rang der beliebtesten Ziele. Schließlich erwarten infolge einer aktuellen Umfrage des Landestourismusverbandes knapp 80 Prozent der mehr als 600 befragten Vermieter im Nordosten gute bis sehr gute Geschäfte in der diesjährigen Hauptsaison.

Ausweitung der internationalen Zusammenarbeit
Während eines Treffens mit Wirtschafts-, Arbeits- und Tourismusminister Jürgen Seidel und Vertretern der Ostseeanrainerstaaten am Mecklenburg-Vorpommern-Stand wurde ein weiterer Schritt zu mehr Zusammenarbeit im Ostseeraum unternommen. Unter Federführung der polnischen Woiwodschaft Pomorskie werden sich die Beteiligten für ein gemeinsames Projekt im südlichen Ostseeraum bewerben. Darüber hinaus erklärten Repräsentanten der Oblast Kaliningrad das diesjährige 3. Ostsee-Tourismus-Forum auszurichten. Auch die Waldaktie geht international ihren Weg: Nachdem in Deutschland bereits mehr als 10.000 Waldaktien verkauft worden sind, wurde das Gemeinschaftsprojekt des Tourismusverbandes und des Umweltministeriums Mecklenburg-Vorpommern auf der ITB in Berlin an den Umweltminister Bosnien-Herzegowinas, Nevenko Herceg, übergeben. Noch in diesem Jahr sollen auch in dem südosteuropäischen Land über den Erlös aus Waldaktien finanzierte Klimawälder wachsen. Zu den internationalen Gästen am Stand Mecklenburg-Vorpommerns während der ITB zählte auch eine Delegation aus der südafrikanischen Provinz North Cape, die sich für den Aufbau touristischer Strukturen interessierte.

"Night of Tourism" mit 800 Gästen
Während der Abendveranstaltung "Night of Tourism" im Stadtbad Oderberger im Berliner Szenebezirk Prenzlauer Berg am 10. März 2010 teilte Mecklenburg-Vorpommern seine touristische Erfolgsgeschichte mit 800 Tourismusexperten, Medienvertretern, Partnern und Wegbegleitern aus dem In- und Ausland. Neben Ministerpräsident Erwin Sellering und Wirtschafts-, Arbeits- und Tourismusminister Jürgen Seidel nahm daran auch Schauspieler und Musiker Jan Josef Liefers mit seiner Band Oblivion teil.

Weitere Auszeichnungen und Erfolge
- Aus weltweit 44.000 Reisezielen ist das Ostseeheilbad Zingst auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst als "bester Ferienort"hervorgegangen. Bei den Kunden des Ferienhausanbieters Atraveo zählt der Ort zudem zu den meistgebuchten Ferienorten der vergangenen Saison. Die Auszeichnung nahmen Vertreter des Ostseeheilbades und der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst am 12. März am Mecklenburg-Vorpommern-Stand entgegen.
- Auch das "beste Ferienhaus"gemäß der Sterneklassifizierung des Deutschen Tourismusverbandes (DTV) steht in Mecklenburg-Vorpommern. Die Villa "La Mer" in Groß Schwansee westlich von Wismar erhielt neben fünf Sternen auch die höchste bislang vergebene Punktzahl.
- Das Travel Charme Hotel in Binz auf der Insel Rügen kann sich erneut mit der Auszeichnung "TUI Holly" in der Kategorie "bestes Hotel Eigenanreise" schmücken.
- Laut Tourismusbarometer 2010 des Ostdeutschen Sparkassen- und Giroverbandes hat Mecklenburg-Vorpommern auch bei Angeboten zum Landurlaub die Nase vorn: Etwa 300 der etwas mehr als 900 Landunterkünfte wie Bauern- oder Reiterhöfe sind demzufolge im Nordosten zu finden. Als innovatives Marketing-Produkt wurde vom Tourismusbarometer zudem das Jahresthema des Tourismusverbandes Mecklenburg-Vorpommern, "365 Entdeckungen im Urlaubsland", gewürdigt.
- Bei der Bewertung der besten touristischen PressestellenEuropas verbesserte sich der Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern mit Rang acht in diesem Jahr um zwei Plätze und landete im vierten Jahr in Folge als einziger deutscher Vertreter unter den besten Zehn. Gewählt haben die "Verkehrsbüros des Jahres" die Reiseredakteure deutscher Tageszeitungen, Fachzeitschriften, Reisezeitschriften, Illustrierten, Nachrichtenagenturen und Online-Medien sowie freie Reisejournalisten im Auftrag der "Touristik PR und Medien GbR".


Quelle: Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Impressum