Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Tourismus Freizeit Sport

DB modernisiert Bahnhof Westerland/Sylt-keine Beeinträchtigung

05. Februar 2010 (HH/HL-Red.). Die Deutsche Bahn startet am Montag, 15. Februar mit der umfangreichen Modernisierung des Bahnhofes Westerland (Sylt) aus dem Konjunkturprogramm des Bundes. Erste vorbereitende Arbeiten beginnen am Montag, 8. Februar. Das Bahnsteigdach am Gleis 1 und 2 wird außerhalb der Saison bis vsl. Ende März und von Mitte Oktober bis Ende Dezember saniert.

Das knapp 200 Meter lange Bahnsteigdach aus dem Jahr 1996 besteht aus einer filigranen Stahlkonstruktion mit Doppelstützen, Längs- und Querträgern in geschwungener Form. Diese ist durch die salzhaltige Luft auf der Insel bereits stark angegriffen.
Die gesamte Dachkonstruktion wird in einzelnen Abschnitten von etwa acht Metern demontiert und nach einer Konservierung wieder montiert. Diese Sanierungsarbeiten werden in einer gesonderten Halle durchgeführt, somit bleibt ein Großteil des Daches auch während der Arbeiten bestehen sowie Schmutz- und Lärmbelästigungen können reduziert werden.
Der Zugverkehr wird von den Bauarbeiten nicht beeinträchtigt und der Bahnsteig ist für die Reisenden frei zugänglich.
Im Frühjahr nächsten Jahres werden das Wegeleitsystem, die Windschutzanlage und die Bahnsteigausstattung erneuert. Außerdem wird der Belag des Querbahnsteiges saniert.
Neben Westerland (Sylt) werden weitere 59 Stationen in Schleswig-Holstein aus dem Konjunkturprogramm zusätzlich zu den laufenden Maßnahmen kundenfreundlicher gestaltet.

Insgesamt investiert die Deutsche Bahn aus Mitteln des bundesweiten Konjunkturprogramms in die Modernisierung für kleinere und mittlere Bahnhöfe in Schleswig-Holstein rund sechs Millionen Euro. Diese Investitionen ergänzen die bisher für die Bahnhöfe geplanten Maßnahmen.

Quelle: Deutsche Bahn

Impressum