Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Tourismus Freizeit Sport

Rostock: Ausstellung 125 Jahre dt.Hochseefischerei-60 Jahre Ost

06. Januar 2010 (HL-Red.) Am 8. Januar um 15.00 Uhr eröffnet in der Societät Rostock maritim die Ausstellung "125 Jahre deutscher Hochseefischfang - 60 Jahre im Osten Deutschlands". Die Societät ist eine Informations-, Bildungs- und Begegnungsstätte in der Ausstellungen und Veranstaltungen zu geschichtlichen und aktuellen maritimen Themen, Buchlesungen sowie Musik- und Konzertveranstaltungen mit namhaften Künstlern und Shantychören stattfinden.




Abbildung/Foto (Hans Richter) ü/Veranstalter


Bis Ende April werden Werke des Brandenburgers Hans Richter gezeigt, der knapp ein Jahrzehnt auf einem so genannten Seitenschlepper zur See gefahren ist. "Heute fischt man fast ausschließlich mit Heckschleppern, weil es effektiver und umweltverträglicher ist", so der studierte Gebrauchsgrafiker. Auf 63 Bildern, die zum Teil auch an Bord entstanden, wird an die Zeit der Seitenschlepper erinnert und alltägliche Szenen der Fischer dargestellt. Von "Mine im Netz" über "Westdampfer auf Heimreise" bis hin zu "Bei schwerem Sturm im Wellental" können die Betrachter in die maritime Welt eintauchen. Die bis Ende März 2010 laufende Ausstellung ist montags bis sonntags von 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr und ab Februar von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet. Die Societät Rostock maritim kann ganzjährig besucht werden. Eine weitere maritime Entdeckung der Stadt ist das Schiffbau- und Schifffahrtsmuseum, das an Bord eines 10.000-Tonnen-Hochseefrachters über die Geschichte der Seefahrt sowie maritime Technik informiert. Es ist in den Wintermonaten dienstags bis sonntags von 10.00 Uhr bis 16.00 Uhr geöffnet.

Weitere Informationen: www.srm-hro.de, www.schifffahrtsmuseum-rostock.de


Impressum