Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Tourismus Freizeit Sport

Winterserenade in Rostocker Altstadt

05. Januar 2010 (HL-Red.) Mit einer „Winterserenade“ bietet Rostock schon zum Jahresbeginn einen stilvollen Einstieg in das Jahr 2010 mit vielen künstlerischen Höhepunkten. Diese einmalige Klassiknacht lädt am 30. Januar in Rostocks Östliche Altstadt zum Schlendern, Verweilen und Genießen ein. Hier an der Wiege der Stadt, wo der 117 Meter hohe Turm von St. Petri in den Himmel strebt, begann vor knapp 800 Jahren das Werden und Wachsen der im Mittelalter so reichen Hansestadt Rostock.

Die Gäste der klassischen Nacht können ab 18 Uhr von Galerie zum Café, vom Restaurant zum Pastorenhaus flanieren und überall individuellen Programmen lauschen. Eine Glasperle für zehn Euro (ermäßigt 5 €) ist die Eintrittskarte für den erlebnisreichen Abend mit Altstadtflair.Die Studenten der hier ansässigen Hochschule für Musik und Theater präsentieren im Stundentakt an verschiedenen Orten ihre Vielseitigkeit. Neben Klassik gehören auch Unterhaltung und Tanz zu ihrem Repertoire. Da spielt das Violinen-Duo Dorle Fassmann & Suleika Bauer im Weineck „Krahnstöver“ neben Klassik auch Klezmer. Auf Gitarre und Violine werden Adam Solta und Ernesto Martinez auch mal einen Tango „servieren“.
Im Domizil der Hochschule, einem ehemaligen Franziskanerkloster, üben sich um 19.30 Uhr Schauspielstudenten im modernen Ausdruckstanz. „Verkauftes Lachen“ heißt das neue Projekt über die Maschine des Geldes mit ihren finanziell gut geschmierten Zahnrädern. Der Tanz in der Choreographie von Romy Hochbaum gilt bei Insidern als Geheimtipp.




Foto (Thomas Häntzschel/agentur nordlicht): Tanzprojekt "Verkauftes Lachen" an der Rostocker Hochschule für Musik und Theater


In der Volkshochschule am Alten Markt konzertiert das Kammerorchester des Konservatoriums „Rudolf Wagner-Regeny“, ehe um 22 Uhr das Abschlusskonzert in der Nikolaikirche beginnt.
Der klassischen „Winterserenade“ folgt in Rostocks Seebad Warnemünde schon eine Woche später das frostig-fröhliche „Warnemünder Wintervergnügen“. Das Erlebniswochenende mit vielen Überraschungen erlebt vom 5. bis 7. Februar 2010 seine Premiere und zeigt, dass die Ostsee auch bei winterlichen Temperaturen ihre Reize hat. Geplant ist eine Bummelmeile mit Handel, Handwerk, und vielfältigen Aktionen, aber auch mit wärmendem Glühwein und kleinem Imbiss. Vom Fasching der Eisbader bis zu Schlittenhundrennen, Fackelwanderung am Strand oder Handwerkerdorf reicht das winterliche Programm.
Zimmerbuchung und mehr Informationen: www.rostock.travel


www.rostock.travel

Quelle: Tourismuszentrale Rostock & Warnemünde





Impressum