Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Tourismus Freizeit Sport

Leitschwelle gegen verkehrswidrigen Spurwechsel SchwartAllee

18. Dezember 2009 (HL-Red.) Mit dem Einbau einer Leitschwelle wird der Umbau des Knotenpunktes Friedenstraße/Schwartauer Allee/Marienstraße in der Nacht 17./18. Dezember 2009, termingerecht abgeschlossen. Zur Zeit versuchen zahlreiche Verkehrsteilnehmer, insbesondere aber auch Reisebusse des Fernverkehrs, aus der Friedenstraße kommend und in die Schwartauer Allee einbiegend, links in die Marienstraße einzubiegen.

Diese Verkehrsbeziehung ist gerade zur Umsetzung der Verkehrsberuhigung in der Friedenstraße aufgehoben worden. Um das verkehrswidrige Verhalten der Fahrzeugführer deutlich zu erschweren, wird eine sogenannte Leitschwelle mit deutlich sichtbaren reflektierenden etwa 60 Zentimeter hohen Fähnchen („Warn-Baken“) auf der Mittelmarkierung zwischen den stadteinwärts führenden Fahrspuren installiert.
Diese Arbeiten werden in der relativ verkehrsarmen Zeit und damit in der Nacht von Donnerstag auf Freitag ab etwa 20 Uhr ausgeführt. Spätestens ab 6 Uhr morgens ist die gewohnte Verkehrsführung wieder eingerichtet, damit eine Beeinträchtigung des Berufsverkehrs vermieden wird. Aus Sicherheitsgründen muss eine provisorische Verkehrsführung und zeitweise Einengung der Schwartauer Allee erfolgen, ähnlich, wie schon für die vorangegangenen Bauarbeiten praktiziert.
Der Einbau der Leitschwelle ist Gegenstand des Gesamtauftrages gewesen. Eine verzögerte Auslieferung des Herstellers macht die Installation erst jetzt möglich.
Der Bereich Verkehr dankt allen Verkehrsteilnehmern für ihr entgegengebrachtes Verständnis und bittet um Verständnis, sollte der Verkehrsfluss während der Baumaßnahmen beeinträchtigt werden.

Quelle: LÜBECK Pressedienst

Impressum