Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Tourismus Freizeit Sport

Südl. Weinstraße: Genüssliches Wandern und Einkehren

20. November 2008. Allmählich fällt das herbstlich gefärbte Laub von den Bäumen und Rebstöcken, die Tage werden kürzer, die Abende bei dem einen oder anderen Glas Rotwein um so gemütlicher. Jetzt kommt die Zeit, in der es an der Südlichen Weinstrasse am schönsten ist. Der große Besucherstrom ist abgeebbt und jetzt hat fast jeder Gast alles für sich. Auch die Wanderwege im Pfälzerwald.

Was gibt es eigentlich schöneres, als nach einer ausgedehnten Wanderung durch den winterlichen Wald in einer dieser rustikalen Hütten einzukehren, einen kräftigen Schoppen und eine deftige Pfälzer Brotzeit zu genießen? Deshalb hier unser Wandervorschlag, den Sie unbedingt im kommenden Winter befolgen sollten.




Foto ü/Südl. Weinstraße e.V.: Wandern und Einkehren


Die Tour für Waldfreunde
Mit Waldlehrpfad, gastlichen Waldhütten, einer Burgruine mitten im Wald und schönen Waldtälern
Start: Frankweiler, Parkplatz Ringelsberg
Weglänge: 12 km, Wanderzeit: 4 Stunden
Vom Parkplatz, 280 m, aus geht es rechts den Waldlehrpfad hinauf. Folgen Sie seinem Zeichen, dem Kastanienzweig, und der Markierung mit dem blau-weißen Balken. Der Weg führt Sie oberhalb des gelben Sandsteinbruchs, dem Wahrzeichen Frankweilers, entlang zum Ringelsberg, 450 m, hinauf. Auf dem Nordgipfel, der Sackpfeife, steht die Ringelsberg-Hütte,
463 m, (So/Fe 9.30 - 18 Uhr) bereit zur ersten Rast. Nun folgen Sie der Markierung mit dem blau-weißen Balken weiter und erreichen den großen Wanderknotenpunkt Zimmerplatz
mit der Landauer Hütte, 451 m Sa, So/ Fe 10-18 Uhr.
Von hier aus können Sie einen Abstecher machen zur nahegelegenen Burgruine Neuscharfeneck, 501 m. Folgen Sie dem schwarzen Punkt im weißen Balken und schon nach 15 min bietet Ihnen die hohe Schildmauer eine herrliche Aussicht. Zurück an der Landauer Hütte führt Sie der schwarze Punkt im weißen Balken jetzt rechter Hand hinauf zum aussichtsreichen Orensfelsen, 564 m, einem beliebten Startpunkt für Drachenflieger. Auf dem Orensberg hatte man im Mittelalter eine große Viehweide ummauert, die Reste der karolingischen Ringmauer sind noch zu sehen. Weiter geht’s jetzt nach Norden bis zu einer Wegkreuzung, an der Sie
sich wieder nach Süden wenden und dem schwarzen Punkt im weißen Balken folgen zum Naturfreundehaus Kiesbuckel, 314 m, (Sa, So/Fe ab 10 Uhr). Gestärkt wandern Sie mit dem
weißen Punkt wieder nach Norden und folgen ihm durch das Große Tal des Schwelterbaches zurück zum Parkplatz Ringelsberg.

Übrigens, falls Sie weitere Wandervorschläge suchen: Die Südliche Weinstraße hat einen Wanderführer herausgebracht, den Sie sich bestellen können, bei:
Südliche Weinstrasse e.V., An der Kreuzmühle 2, 76829 Landau i.d. Pfalz, Tel. 06341/940407, Fax 06341/940502, Info@suedlicheweinstrasse.de, www.suedlicheweinstrasse.de, Schutzgebühr 3 Euro.

Quelle: Südliche Weinstraße e. V.

Impressum