Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Tourismus Freizeit Sport

Neues von den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern

14. November 2008. Die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern präsentieren Vorprogramm und neue Doppelspitze für die nächste Saison:

Mit großen Namen gehen die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern in die kommende Saison: Zwischen dem 7. Juni und dem 13. September 2009 werden internationale Stars wie die Pianistin Hélène Grimaud und die Sängerin Patricia Kaas aus Frankreich, die Dirigenten Kent Nagano und Vladimir Ashkenazy, die Geiger und Festspielpreisträger Julia Fischer und Daniel Hope sowie Orchester wie die Academy of St Martin in the Fields oder das Konzerthausorchester Berlin an rund 70 ungewöhnlichen Aufführungsorten in Mecklenburg-Vorpommern auftreten. Mit einem hochkarätigen Programm soll der Erfolg aus der Saison 2008 wiederholt werden, als mit 55.000 Besuchern mehr Zuhörer als je zuvor zu Deutschlands drittgrößtem Klassikfestival strömten.

Der Ticketverkauf für die ersten 24 von mehr als 100 Konzerten hat bereits begonnen. Das Vorprogramm kann bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern angefordert werden. Fest steht bereits, dass Hélène Grimaud am 4. Juli in der Neubrandenburger Konzertkirche gastiert und das European Union Youth Orchestra, eines der besten jungen Orchester der Welt, am 21. August in der ehemaligen Werfthalle 207 in Rostock zu erleben ist. Von Justus Frantz und seiner Philharmonie der Nationen unter freiem Himmel aufgeführt wird die 9. Sinfonie Ludwig van Beethovens im Schlosspark im Land Fleesensee am 1. August.

Eröffnet wird die Festspielsaison 2009 am 7. Juni in Neubrandenburg von der Violinistin Viviane Hagner, die die vierte "Preisträgerin in Residence" der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern sein wird. Als solche wird sie unter anderem auch beim ersten Picknick-Pferde-Sinfoniekonzert am 21. Juni 2009 auftreten und die Leitung des Kammermusikfestes am 26. Juni in Hasenwinkel und Ulrichshusen übernehmen, wofür sie unter anderem gemeinsam mit dem Fauré Quartett, dem Trompeter Gábor Boldoczki und dem Cellisten Gabriel Schwabe zusammenarbeitet. Beim Musikfest auf Schloss Bothmer in Klütz am 15. August spielt Viviane Hagner aus Anlass des 200. Geburtstages von Felix Mendelssohn Bartholdy zudem gemeinsam mit den Klarinettisten Matthias Schorn und Julian Bliss sowie dem Pianisten David Kadouch.

Das Schloss Ulrichshusen mit der angrenzenden Konzertscheune als zentraler Spielstätte der Festpiele erlebt im kommenden Jahr ein Jubiläumskonzert: Der Geiger Daniel Hope erinnert beim Festkonzert am 12. Juli an seinen Mentor Lord Yehudi Menuhin, der 15 Jahre zuvor das erste Konzert in Ulrichshusen dirigierte. Außerdem wird hier am 12. September das Konzerthausorchester Berlin erwartet. Bereits am 30. August widmet sich ein Konzert mit dem herausragenden jungen Cellisten Gautier Capuçon und der NDR Radiophilharmonie in Ulrichshusen dem Werk Josef Haydns anlässlich dessen 200. Todestages.

Neues ist auch für die Leitung der Festspiele zu verkünden: Zum 1. Januar 2009 übernimmt der Gründer der Festspiele, Matthias von Hülsen, die Intendanz von Sebastian Nordmann, der die Festspiele seit 2002 führt. Als künstlerischer Partner zur Seite steht von Hülsen der renommierte britische Geiger und langjährige Festspielfreund Daniel Hope.

Karten für die Konzerte, das Vorprogramm sowie alle weiteren Informationen sind im Internet unter www.festspiele-mv.de, telefonisch unter 0385 - 591 85 85 und an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Das Gesamtprogramm mit über 100 Konzerten erscheint im Februar 2009.




Foto (Mat Hennek)ü/TMV : Pianistin Hélène Grimaud


Informationen und Buchung unter www.auf-nach-mv.de und Tel.: +49 (0) 185000 223 (14 Cent/Minute aus dem deutschen Festnetz)

Quelle: Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. (TMV)

Impressum