Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Tourismus Freizeit Sport

Badestelle im Naturbad Krähenteich wieder freigegeben

16. August 2018 (HL-Red-RB) Abgestorbene Pflanzen wurden weitestgehend entfernt – Wasserqualität unbedenklich: Nach einer Ortbesichtigung am heutigen Donnerstag, 16. August 2018, konnte eine wesentliche Verbesserung der Situation im Naturbad Krähenteich festgestellt werden, sodass die Badestelle seit heute Mittag, 12 Uhr, wieder von Badegästen genutzt werden kann.
Die Probeergebnisse der regelmäßigen Wasserentnahmen liegen mittlerweile vor - das Baden ist unbedenklich.
Hintergrund: Am vergangenen Montag, 13. August 2018, wurden im Badegebiet des Naturbads Krähenteich eine große Anzahl toter Fische an der Wasseroberfläche gesichtet. Zudem war ein fauliger Geruch wahrnehmbar. Der Badebetrieb wurde vorsorglich bis auf weiteres eingestellt.
Grund für das Fischsterben ist Sauerstoffmangel. Um den Sauerstoffmangel zu beheben, wurden intervallmäßig die Kämme (ähnlich wie Schleusen) des Überlaufs Roggenmühle geöffnet. Somit konnte Wasser von der Wakenitz in den Krähenteich fließen, um die abgestorbenen Pflanzen „heraus zu spülen“. Dieses ist zwar noch nicht in voller Gänze geschehen, aber die Wasserqualität erfüllt bereits wieder die Anforderungen der Badegewässerverordnung. Die noch verbliebenden Algen und Wasserpflanzen werden weiter mit einem Bagger der Lübeck Port Authority entfernt.
Quelle:
Hansestadt Lübeck / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Impressum