Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Tourismus Freizeit Sport

Rundflüge mit Royal DC-3 Dakota-"Prinzessin" ab HL-Blankensee

01. Juli 2018 (HL-Red-RB) Wie in dieser Woche bereits angekündigt, nun noch einmal zu den Erlebnisflügen vom Flughafen Lübeck-Blankensee mit der legendären "Dakota", die schon bei der Luftbrücke Berlin (24. Juni 1948 bis 12. Mai 1949) eingesetzt, von denen eine über einen Kauf in den Niederlanden als Regierungs-Flugzeug eingesetzt war. Nun unter dem Motto "Die "Prinzessin" kehrt zurück nach Deutschland" aufhorchen lassen wird. Dazu dieser Veranstaltunghinweis der Stöcker Flughafen Lübeck:
"Flugbegeisterte aufgepasst! Die legendäre Dakota DC-3 „Prinses Amalia“ von DDA Classic Airlines ist wieder in Deutschland unterwegs. Am Samstag, den 14. Juli und Sonntag, den 15. Juli besucht sie den Flughafen Lübeck.

Das unvergessliche Flugerlebnis an Bord des historischen Rosinenbombers DC3 PH-PBA kann bereits online auf der Webseite der Dutch Dakota Association reserviert werden: www.dutchdakota.nl .



Die DC-3 fliegt jeweils 30 Minuten einen Rundflug am Samstag um 12:45 Uhr und um 14:45 Uhr und am Sonntag um 10:00 Uhr, 12:00 Uhr und um 14:00 Uhr in einzigartiger Atmosphäre. Bei größerer Nachfrage kommen weitere Rundflüge dazu. Dieses besondere und einzigartige Flugerlebnis wird zum Preis von Euro 150 p. Person angeboten.

Die „Prinses Amalia“ ist ein Douglas DC-3-Flugzeug und ist stolze 74 Jahre alt. Nach dem Zweiten Weltkrieg erwarb der Niederländische Prinz Bernhard die DC-3 von General Eisenhouwer und ernannte die Dakota PH-PBA zum ersten Regierungs-Flugzeug. Nach fast 30 Jahren Dienst wurde sie 1975 in den wohlverdienten Ruhestand geschickt und erhielt einen Platz im Aviodome Museum am Flughafen Amsterdam-Schiphol. In den 90er Jahren hatte Prinz Bernhard die Idee, die alte Dame wieder flugtauglich zu machen. Mit Hilfe der Dutch Dakota Association und KLM wurde sie in den Folgejahren restauriert und in 2010 auf den Namen der ältesten Tochter des Nederländischen König Willem-Alexander getauft. Anfang dieses Jahres ist sie wieder in der originalen Farbe des Regierungs-Flugzeuges renoviert worden.

Weitere Informationen zur Dutch Dakota Association finden Sie unter www.dutchdakota.nl .

Quelle inkl. Grafik:
Stefanie Eggers
Projekt Management
Presse und PR
Stöcker Flughafen Lübeck
www.flughafen-luebeck.de

Impressum