Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Tourismus Freizeit Sport

Morgen Weltfischbrötchentag: Küstenkult trifft Kulinarik

05. Mai 2017 (Scharbeutz/HL-Red-RB) Am 6. Mai feiert die Ostseeküste Schleswig-Holsteins den Weltfischbrötchentag: In den Ostseebädern entlang der Küste ist es zu jeder Jahreszeit ein Gaumenschmaus: das allseits beliebte, knusprig frische Fischbrötchen. Wundern tut uns das nicht, denn wo sonst schmecken die Kreationen aus Lachs, Bismarckhering oder Matjes so fangfrisch und lecker wie bei uns am Meer


Wir feiern sie, die „Currywurst des Nordens“



Fischer Owe


Am 6. Mai 2017 ist es wieder soweit und in vielen Orten zwischen Glücksburg und Neustadt wird der Weltfischbrötchentag bereits zum siebten Mal in Folge gefeiert. Neu mit im Boot ist in diesem Jahr erstmalig die Stadt Eutin, die den fischigen Kult-Snack im „Tohuus“ auf dem Marktplatz gebührend feiern wird.

Veranstaltungen, Aktionen & kulinarische Highlights

Getreu dem Motto „Tradition trifft Moderne“ geht es im Ostseebad Eckernförde am 6. Mai zu, wenn zahlreiche Gastronomen das Fischbrötchen 2.0 mit ausgefallenen Kreationen wie „Utgards Fischbrötchenpizza“ präsentieren und bei Meergold am Jungfernstieg ganz traditionell beim Räuchern mit Räuchermeister Hartmann zugeschaut werden kann.

In Heikendorf können die Besucher beim „3-Fang-Menü“ nach dem Running-Dinner-Prinzip drei verschiedene Kreationen rund um den Hafen testen und genießen. Wer einmal einen Blick hinter die Kulissen werfen will, nimmt an einer Führung durch das Feuerschiff Laesoe Rende oder durch den Fischerei-Infopavillon teil.

Beim Fischbrötchenhopping in der Hohwachter Bucht werden Genuss und Gewinn kombiniert. Für jedes „Weltfischbrötchen“ erhalten die Gäste einen Stempel und können so an einer Verlosung teilnehmen bei der es z.B. ein 3-Gang-Menü für zwei Personen im Hotel Seeschlösschen zu gewinnen gibt.

An der Ostseespitze wird in gleich drei Orten am 6. Mai ausgiebig gefeiert. Ob Weissenhäuser Strand, Heiligenhafen oder Großenbrode: hier warten lecker-außergewöhnliche Fischbrötchenkreationen. Neben Mitmachaktionen für die ganze Familie können sich die kleinen Gäste in Großenbrode auf der Schiff-Hüpfburg austoben.

Im OstseeFerienLand wartet das „längste Fischbrötchen der Welt“ auf der Fischerweise in Kellenhusen, wo das Akkordeonorchester Kiel mit traditionellen Seemannsliedern für maritime Stimmung und gute Laune sorgt. Im Ostseebad Grömitz kreieren zwei ortsansässige Gastronomen auf dem Seebrückenvorplatz direkt vor den Augen der Gäste ihre kreativen Gaumenfreuden, die im Anschluss natürlich probiert werden dürfen. Die plattdeutsche Kult-Band „Timmerhorst“ sorgt für den passenden Küsten-Sound.

Schlemmen und dabei noch etwas für den guten Zweck tun? Das ist am Weltfischbrötchentag in der Lübecker Bucht möglich, denn ein Teil der Einnahmen von „Frisch-Biss“ in Rettin sowie „Klüvers“ und „Fischtempel“ in Neustadt i.H. werden an den DGzRS, die Seenotretter, gespendet. So schmeckt der Snack doch gleich doppelt so gut.


Quelle inkl. Foto:
Ostsee-Holstein-Tourismus e.V.
www.weltfischbrötchentag.de

Impressum