Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Tourismus Freizeit Sport

Was mit Weinhebers Februar-Versen: Eishauch bis Narretei...

01. Feb. 2016 (HL-Red-RB) Auch der nun "neue" Monat Februar soll mit Versen aus
dem "Kalendarium für Landleut" des Dichters Josef Weinheber (1892 - 1945) begrüßt werden. So heißt es bei ihm:
"Februar.
Die Dohlen überm Baumschlag schrein.
Es fegt der Wind den Himmel rein.
Der Schlitten schellt, das Tannicht rauscht,
Die Magd aus stiller Kammer lauscht.
Der Knecht fährt mit dem Holz zu Tal,
Viel Narren hat der Karneval.



Foto © Reinhard Bartsch, Lübeck

Kölner Karnevalsorden für einen Wahl-Lübecker? Eine andere Geschichte...


Schon färbt sich rost der Haselstrauch,
am Fenster friert der Atemhauch.
Was Matheis und Sankt Peter macht,
Das bleibt noch so durch vierzig Nacht.
Der Riegel knirscht - o Heimlichkeit!
Jetzt ist der Frühling nicht mehr weit."

Der Atem friert wohl kaum noch am Fenster dank mordernder Mehrfachverglasung. Es sei, die Heizkörper werden nicht "aufgedreht". Momentan drohen wohl keine Minusgrade.

Der Atem stockt auch weniger in Lübeck was den "Karneval" angeht. Nun sind wir nicht beispielsweise im Rheinland, wo es auf der Straße unvergleichlich "rund" geht. Den Jecken dort wünschen wir jedoch gerne viel, viel Spaß - und vor allem nicht Geschehnisse wie auf der "Domplatte" an Silvester...

Im übrigen nicht täuschen: den "Saalkarneval" hier sollte frau/man nicht unterschätzen. Wer es denn mag, gerne zum "Außen-Pflichtspiel" - Karnevalszug am Sonnabend. 12 Uhr soll es los gehen, es sei, die lübschen Narren werden vom empfangenden Bürgermeister zuvor nicht zu lange aufgehalten...

Mit Winter in Lübeck nicht mehr zu rechen? Erinnern Sie sich an "Schnee ohne Ende noch im April" früherer Jahre? Also und hoffentlich nicht zu früh gefreut. Allerdings scheinen nur wenige Wintergäste an den Futterstellen und auch nur relativ geringe Zahlen an "Krähen" Zeichen zu setzen, dass in diesem Jahr keine "Extreme" mehr zu erwarten sind. Wer allerdings will darauf wetten?

Einen schönen Februar wünscht
Reinhard Bartsch
Herausgeber Lübeck-TeaTime

Impressum