Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Tourismus Freizeit Sport

Bühne frei für die Familien- und Kinderinsel Sylt

04. April 2009 (HL-red.) Entdecker im Watt oder als Wissenschaftler in der Kinder-Uni - auf Sylt kann man den Erwachsenen zeigen, dass ein voller Terminkalender vor allem eins macht: Spaß! Und so ganz nebenbei werden Kinderträume wahr: Als Clown im InselCircus oder als Musical-Star auf der Schatzinsel. Bühne frei für die Familien- und Kinderinsel Sylt.

Ob als Bauherr am kilometerlangen Sandstrand, als
Bade- und Buddelspaß vom Feinsten verspricht die größte Sandkiste der Insel – Sylts kilometerlanger Strand. Hier sind Wassernixen und Wassermänner ebenso in ihrem Element wie kleine Bauherren, die das ein oder andere Kunstwerk aus Wasser und Sand erschaffen. Spätestens dann, wenn sich mal Regenwolken vor die Sonne schieben, ist das Aquarium in Westerland ein lohnendes Ausflugsziel. Über 2.000 Fische können in den 25 Meerwasserbecken bestaunt werden – alle auf Kindernasenhöhe. Schaufütterungen sind genauso spannend wie der Gang durch den Unterwassertunnel, wo Haie und bunte Tropenfische über die Köpfe der Besucher gleiten. Wer anschließend selbst Lust auf das nasse Element bekommen hat, der kann im Freizeitbad Sylter Welle in Westerland baden gehen. Die neuen Riesenrutschen, das große Wellenbecken und das Wikingerschiff sorgen für jede Menge Badespaß.



Insel-Circus




Arbeitsplatz Strand


Fotos ü/Sylt Marketing GmbH

In den Monaten Juli und August schlägt der InselCircus seine Zelte in Wenningstedt auf. Dabei zaubert Zirkusdirektor Martin Kliewer sowohl bewährte als auch neue Angebote aus dem Hut. Zu den Klassikern gehören die wöchentlich wechselnden Shows internationaler Jugendzirkus-Ensembles ebenso wie die unterschiedlichen Spiel- und Arbeitsgruppen. Auf dem Stundenplan des MitmachCircus (für Kinder ab 6 Jahren), des FlohCircus (für Kinder ab 3 Jahren) und der separat übenden Gruppen für Jugendliche ab 13 Jahren steht Jonglieren, Einrad fahren, Trampolin, Seiltanz, Zauberei und Clownerie. Zur allwöchentlichen Abschlussveranstaltung vor großem Publikum darf dann jeder zeigen, was er gelernt hat. In diesem Jahr können Kinder und Jugendliche sogar auf Wunsch rund um die Uhr Zirkusluft schnuppern und eine Nacht im Zirkuswagen übernachten. Weitere Informationen und Anmeldungen für alle Veranstaltungen im Internet unter www.inselcircus.de.

Wieso? Weshalb? Warum? Kinder haben tausendundeine dringende Frage, Wissenschaftler arbeiten an mindestens genauso vielen Antworten. Im Juli startet in Rantum im Rahmen des Wissenschaftssommers des kunst:raum sylt quelle die 3. Kinder-Uni Sylt. Die Vorlesungs- und Seminarreihe der Kinder-Uni befasst sich in diesem „Semester“ erneut mit dem Thema Meer: Mit den Urgewalten der Nordsee und den darin lebenden Tieren und Kleinstlebewesen, mit dem Walfang früher und der Seefahrt heute sowie mit Klimawandel und Küstenschutz. Erstmalig finden für die kleinen Studenten auch „Seminare“ in Kooperation mit dem Erlebniszentrum Naturgewalten in List statt. Darüber hinaus helfen Kinderwattwanderungen der Schutzstation Wattenmeer, die Faszination des Lebensraumes Meer nachhaltig und anschaulich zu vermitteln. „Heulen Heuler wirklich und gibt es Flipper in der Nordsee?“ Antworten auf diese und auf viele weitere Fragen gibt es im Internet unter www.erlebniszentrum-naturgewalten.de und www.schutzstation-wattenmeer.de.

Eine Seefahrt, die ist lustig. Eine Seefahrt, die ist schön. Erst recht dann, wenn es zu den Nachbarinseln Amrum und Föhr oder den winzigen Halligen geht. Nicht "Insel in Sicht", sondern "Seehund in Sicht" heißt es während einer Fahrt zu den Seehundsbänken vor List und Hörnum. In List werden sogar mehrmals wöchentlich die Säbel gezückt: „Entert das Schiff“, so die Vorgabe für diejenigen, die mit der Gret Palucca in See stechen. Heuerstelle ist der Hafen in List. Hier verkleiden sich die Kids stilecht mit Streifenhemd und Augenklappe unter Anleitung des Oberpiraten, der die angehenden Piraten auch gleich in die Gesetze der Seefahrt einweiht. Mit einer zünftigen Meuterei, mit viel Gebrüll und lautem Hurra beginnen die Nachwuchspiraten ihre Abenteuerfahrt. Gleich anschließend wird der Kapitän gefangen genommen, dem gar nichts anderes übrig bleibt, als die geheimnisvolle Schatzkarte herauszugeben. Weitere Informationen zu allen Ausflugsfahrten gibt es im Internet unter www.adler-schiffe.de.

Wieder festen Boden unter den Füßen, können die kleinen Piraten gleich weiter in den Inselsüden ziehen. In Hörnum gehen die Seeräuber von Mitte Juli bis Ende August singend und tanzend auf große Schatzsuche. „Die Schatzinsel“ ist ein Familienmusical, dessen neue Fassung aus der Feder von Regisseur Stephan Hoffstadt stammt. Der hat die berühmte Abenteuergeschichte exklusiv für Hörnum in ein mitreißendes Musical verwandelt. Auf der Suche nach dem sagenumwobenen Schatz des Piraten Käpt'n Flint kreuzen zunächst Betrug, Meuterei und Verrat den Weg, bevor Treue und Freundschaft siegen. Für eine Woche können junge Gäste Teil des Musical-Teams werden und in Workshops unter fachkundiger Anleitung singen, tanzen und musizieren, Requisiten bauen oder Kostüme gestalten und dies in einer Abschlussveranstaltung vor Publikum aufführen. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.schatzinsel-sylt.de.

An der Promenade in Westerland steht sogar ein eigenes Haus nur für Kinder. In der Villa Kunterbunt wird jeden Tag nach Herzenslust gespielt, getobt, gebastelt und natürlich viel gelacht. In List begrüßt das kleine Seepferdchen Listi seine Freunde mit der Kids-Card und dem Bonus-Heft, die viele kleine Geschenke sichern. Und die kann man übrigens ganz wunderbar in der Schatzschublade der Kinderstrandkörbe verstecken, die am Lister West- und Oststrand angemietet werden können. Das ist aber längst noch nicht alles, was Sylt Kindern zu bieten hat. Ob Ponyreiten in Keitum, Bogenbauseminare in Kampen, Trampolinspringen in Wenningstedt oder Zauberkurse in Rantum - jedes Jahr stellen die Sylter Kurverwaltungen und Tourismus-Services ein buntes Sommerferienprogramm für Kids und Teens zusammen. Weitere Informationen zu den teilweise ganzjährigen Angeboten der Kinderclubs gibt es bei den Tourismusorganisationen der Insel oder im Internet unter www.sylt.de.

Im Reiseportal www.sylt-reisen.de stehen viele spannende und fantasievolle Angebote für Familien und Kinder zur Auswahl. Man kann diese Bausteine entweder separat buchen oder mit anderen Leistungen kombinieren. Wer schon immer mal auf den Spuren von Sherlock Holmes wandeln wollte, der ist beim Detektivtag genau richtig. Die Spur führt direkt in die Sylter Schokoladenmanufaktur. Hier kann man sich als Schokoladier betätigen und eigene Schokoladen und Pralinen herstellen. Wem das zu süß ist, der sollte sich den Wikingern anschließen. Beim Wikinger-Treffen werden eigene Ausrüstungen gebaut und wilde Geschichten erzählt. Übrigens gilt es nicht als Meuterei, gleich am nächsten Tag beim Sylter Seefahrerabend mitzumachen …. Weitere Informationen dazu gibt es im Internet auf www.sylt-reisen.de.

Quelle: Sylt Marketing GmbH

Impressum