Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Tourismus Freizeit Sport

Gastronom für die Bundesgartenschau 2009 steht fest 

25. März 2009 (Schwerin/HL-red.) Die Firma GCS, Großveranstaltung und Cateringservice GmbH aus Lichtenstein in Sachsen (GCS), wird das Catering für die Bundesgartenschau übernehmen. Gleich fünf gastronomische Betriebe liegen in der Verantwortung des BUGA-Caterers. Dazu gehören neben dem Betrieb der Hauptgastronomie im Ufergarten und des Schlossgartenpavillons auch das Restaurant am Marstall, das Café an der Kolonnade sowie im Küchengarten. Für die BUGA-Gäste stehen im Veranstaltungszeitraum über 1.900 Außenplätze und knapp 1.000 Innenplätze zur Verfügung.



Foto ü/Bundesgartenschau Schwerin

Die angebotenen Vor-, Haupt- und Nachspeisen sind vielfältig. Verschiedene Fleisch- und Fischgerichte, Kartoffel- und Gemüsegratin, kalte Speisen, Schokocreme, Beerengrütze, hausgemachter Blechkuchen und vieles mehr werden in den Restaurants angeboten. Die Produkte und Lieferanten für den Cateringbetrieb kommen aus Mecklenburg-Vorpommern. Die Öffnungszeiten der verschiedenen gastronomischen Betriebe sind mit den Öffnungszeiten der Bundesgartenschau abgestimmt.

Die GCS hat bereits auf mehreren Großveranstaltungen die Aufgabe des Caterers übernommen, zuletzt auf der Bundesgartenschau in Gera und Ronneburg. Besondere Anforderungen werden aber an die Flexibilität des Caterers gestellt. „An manchen Tagen werden 5.000 Besucher kommen, an anderen Tagen mehr als 20.000. Darauf muss die Gastronomie eingerichtet sein. Genauso wie auf große Empfänge oder Galaessen, die es auch geben wird“, so Jochen Sandner, Geschäftsführer der Bundesgartenschau in Schwerin.

Großveranstaltungen und geschlossene Festlichkeiten sind bei GCS nach Anmeldung möglich.

Quelle: Bundesgartenschau Schwerin 2009 GmbH

Impressum