Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Tourismus Freizeit Sport

Schweriner Fünf-Seen-Lauf über die Schlossbucht

23. März 2009 (HL-red.) Die BUGA GmbH, das Organisationsteam des Schweriner Fünf-Seen-Laufes um Dietmar Büch, und die Stadtverwaltung sind sich einig: Der Lauf am 4. Juli wird als besonderer Höhepunkt über das BUGA-Gelände und die „Schwimmende Brücke“ auf dem Schweriner See führen. Dietmar Büch äußerte sich zufrieden über das Beratungsergebnis im Büro der Oberbürgermeisterin:

„Der diesjährige Fünf-Seen-Lauf wird als ganz besonderes Ereignis in die Geschichte unserer Veranstaltung eingehen. Die Läufer werden an der Siegessäule starten, über den BUGA-Eingang am Marstall geleitet und dann die Pontonbrücke zum Franzosenweg queren. Die Zeitnahme erfolgt dann ab dem Franzosenweg. Das wird für alle Teilnehmer ein großes Erlebnis“. BUGA-Koordinator Stefan Schlick, der die Gespräche mit den Beteiligten organisierte, lobte die rasche und konstruktive Zusammenarbeit mit dem Organisationsteam und den Mitarbeitern der BUGA GmbH: „ Alle Seiten waren sich von Anfang an darüber im Klaren, dass der Fünf-Seen-Lauf als hochkarätige Sportveranstaltung mit bundesweiter Ausstrahlung und die Bundesgartenschau in Schwerin die Chance haben, ein großartiges Event auf die Beine zu stellen. Tausende Teilnehmer an diesem Lauf können sich nun auf eine besonders attraktive Streckenführung freuen. Das wird sich auch positiv auf die BUGA auswirken.“




Foto (Stadtverwaltung Schwerin): v.l.n.r. Eckhard Schimansky von der BUGA GmbH, BUGA-Koordinator Stefan Schlick, Dietmar Büch und Joachim Knipp vom Organisationsteam

Quelle: Bundesgartenschau Schwerin 2009 GmbH

Impressum