Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Tourismus Freizeit Sport

Siebenbäumen qualifiziert sich für den DFB-Beachsoccer-Cup

04. August 2014 (HL-Red-RB) 28 Herren- und Frauenmannschaften bei Flens-Beach-Trophy-Finalturnier in Laboe: Über Laboe nach Warnemünde – das war das Ziel der 18 teilnehmenden Herrenmannschaften am großen Finalturnier der Flens-Beach-Trophy 2014 am vergangenen Samstag (02.08.) bei herrlichem Wetter in Laboe. Denn das SHFV-Finale fungierte zugleich als Qualifikationsturnier der sieben DFB-Landesverbände, die sich im Beachsoccer engagieren, für den DFB-Beachsoccer-Cup Ende August in Rostock-Warnemünde. Die beiden Endspielteilnehmer erhielten somit jeweils ein Ticket für das DFB-Turnier.

Eines davon konnte sich letztendlich die schleswig-holsteinische Mannschaft der „GWS Beach Pirates" aus Siebenbäumen sichern, die sich über die Vorrunde, die Viertel- und Halbfinals etwas überraschend in das Finale gegen die „Rostocker Robben" gespielt hatten.

Vor voller Tribüne und bei Flutlicht-Atmosphäre unterlag man dann zwar deutlich mit 0:5, doch trübte das in keiner Weise die Freude über das Erreichen des DFB-Finales. Die Rostocker standen am Ende völlig verdient ganz oben auf dem Siegertreppchen und durften sich über den SHFV-Landesmeistertitel, den Siegerpokal und eine 400,- € Siegprämie aus den Händen von SHFV-Präsident Hans-Ludwig Meyer und dem stellvertretenden Landrat des Kreises Plön, Herrn Lutz Schlünsen, sowie über das Final-Ticket, überreicht von Klaus Jahn, dem Vorsitzenden des DFB-Ausschusses für Freizeit- und Breitensport, freuen.

Den krönenden Abschluss des Final-Wochenendes der Flens-Beach-Trophy in Laboe bildete erneut, wie schon die Jahre zuvor, das Frauen-Turnier am vergangenen Sonntag. 10 Mannschaften, die größtenteils aus Schleswig-Holstein kamen, spielten um den Turniersieg und die 100,- € Siegprämie. Am Ende behielt aber die Gästemannschaft aus Berlin, die in den vergangenen Jahren immer knapp am Turniersieg gescheitert war, die Oberhand. In einem spannenden Finale setzten sich die BeachLadies gegen das Regionalliga-Team vom SV Henstedt-Ulzburg im Entscheidungsschießen mit 4:3 durch, nachdem es nach zwei Mal 7 Minuten Spielzeit 1:1 unentschieden gestanden hatte. Das Spiel um Platz 3 hatten zuvor die „Strandmäuse" vom TSV Schönberg mit 2:1 gegen die TSV Vineta Audorf Ladies gewonnen.

Parallel zum Frauenturnier führte der SHFV erstmals den SHFV-Beachsoccer-Cup der B-Junioren durch. Insgesamt 10 Mannschaften kämpften in spannenden und attraktiven Spielen um den Titel. Am Ende siegte der SV Eichede im Finale mit 2:1 gegen TuRa Meldorf.

Quelle:
SHFV

Impressum