Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Tourismus Freizeit Sport

Lübecker Stadtführer zeigen den Gästen des Hansetages ihre Stadt

14. Mai 2014 (HL-Red-RB) Während des 34. Internationalen Hansetages in Lübeck vom 22. bis 25. Mai 2014 können sich die Gäste mit - größtenteils kostenfreien - Stadtrundgängen über die Lübecker Altstadtinsel führen lassen: "Ich will mit Euch durch Gassen streifen, so manchen alten Stein begreifen. Ich will euch Geschichten erzählen, von Weibern, Mannslüt und Gerauf, Mordsgeheul und so manch Gesauf“. Mit diesen Worten geht es während des 34. Internationalen Hansetages der Neuzeit auf Stadtrundgang durch Lübeck. Historisch gewandet führen Kapitän Jan Janszoon van Wijk, Frau Alsheide und Dr. Grabow die Besucher während des Hansetages durch die Straßen und Gänge der Altstadtinsel. Von Donnerstag bis Samstag, jeweils um 20 Uhr, schaut man dabei hinter die Kulissen der vornehmen Buddenbrooks oder erfährt alles über Seefahrt und Handel.

„Dabei kommt man dem Leben und Arbeiten im Mittelalter näher und lernt die Sitten und Gebräuche, den Glauben und auch den Aberglauben jener Zeit kennen“, sagt Heike Malzahn vom Gästeservice Lübeck. Sie organisiert für den Verein Lübecker Stadtführer die kostenfreien Stadt- und Themenführungen während des Hansetages. In ihrer Vielfalt und Menge hat es diese so noch auf keinem Hansetag der Neuzeit gegeben. Auf die Frage, wie sie auf die Idee gekommen sei, antwortet Heike Malzahn: „Bei anderen Hansetagen, die alle in historischen Städten stattfinden, ist uns aufgefallen, dass die Stadtführungen oftmals zu kurz gekommen sind. Dabei sind die Besucher des Hansetages geschichtlich interessiert und dazu gehört auch, dass man über die gastgebende Stadt Bescheid weiß.“ Aus diesem Grund bietet der Verein Lübecker Stadtführer die öffentlichen Stadtführungen kostenfrei an. „Wir haben insgesamt 56 Führungen an vier Tagen. Diese bieten wir in 16 Sprachen an. Das heißt, ungefähr 40 Gästeführer zeigen den Gästen die Sehenswürdigkeiten von Lübeck. Unentgeltlich, versteht sich. Aus Liebe zu ihrer Stadt, sozusagen.

Die Stadtführungen finden vom Schrangen aus im einstündigen Rhythmus neben hochdeutsch und plattdeutsch in 14 weiteren Sprachen statt. Während der circa einstündigen Tour eröffnet sich den Teilnehmern eine Welt aus Backstein, beeindruckenden Kirchen, herrschaftlichen Kaufmannshäusern und verwinkelten Gassen. Man wirft einen Blick in ein typisches Kaufmannshaus, erfährt, wo das “weiße Gold” gelagert wurde und entdeckt das Buddenbrookhaus. Wie es sich für das Programm zum Hansetag gehört, führt diese Stadtführung zu vielen Bauten aus der stolzen Hansezeit, die noch heute das Stadtbild Lübecks prägen und erzählt von dem Leben und den Eigenarten der Hanse und der Hanseaten. Ganz besonders freut sie sich auch auf die Rundgänge am Freitag, Samstag und Sonntag morgens um 5 Uhr. „In dieser Stunde spürt man, wie die Stadt langsam erwacht und die Silhouetten der sieben Kirchen mit dem Licht des Tages erkennbar werden. Bei dieser Führung erlebt man das stille, verträumte Lübeck in seiner schönsten Form“, sagt Heike Malzahn begeistert.

„Es ist uns ein wichtiges Anliegen, dass die Besucher des Hansetages teil haben am Leben unserer Stadt, dass sie deren Geschichte und Entwicklung zur „Königin der Hanse“ erfahren. Dadurch, dass wir unsere Touren an einem zentralen Punkt in der Altstadt starten lassen, kommt eigentlich niemand an uns vorbei“, sagt die Chefin des „Gästeservice Lübeck“. Parallel zu den kostenfreien, öffentlichen Stadtführungen bietet sie mit ihrem Team während des Hansetages auch Gruppenführungen und weitere Themenrundgänge aus ihrem Programm an.

Neben dem „Lübecker Stadtführer e. V.“ haben auch weitere Unternehmen während des Hansetages Stadtrundgänge in ihrem Programm. So bietet der Lübecker Verkehrsverein e.V. am 23. und 24. Mai jeweils um 15 Uhr eine kostenfreie Stadtführung durch Travemünde, an, Treffpunkt an der Mole. Und unter dem Motto „Hansegrößen“ geht es mit den „Hanse Guides“ zwei Stunden lang auf den Spuren der Lübecker Kaufleute auf Entdeckungsreise. (12,00 € p.P.). Man besichtigt das Heiligen-Geist-Hospital, die Seefahrerkirche St. Jakobi und blickt hinter die Kulisse eines historischen Dielenhauses. Die berühmte Schiffergesellschaft, das ehemalige Haus der Bruderschaft der Seefahrer, und St. Marien, die Kirche der Kaufleute, sind weitere Höhepunkte auf dieser Erkundungstour. Zum Abschluss kehren die Teilnehmer in eines der Lübecker Traditions-Weinhäuser ein und stoßen bei Rotspon und Marzipan auf einen erlebnisreichen Nachmittag an. „Hanse, Hering und Halunken“ heißt eine andere Themenführung, bei der man die beeindruckende Ratskirche St. Marien und das historische Rathaus kennlernt (16,50 € p.P.). Dazu gehört auch eine Kurzführung durch die Ausstellung „Die Macht des Handels“ im weltberühmten Holstentor, anschließend stärkt man sich dann in einem der Lübecker Traditions-Weinhäuser mit herzhaften Lübecker Spezialitäten.

Beim Gassenwandeln mit „Willi van Veen“ trifft man auf die geschwätzige Kaufmannsgattin Willi van Veen und lässt sich aus dem städtischen Trubel in die verwunschene Welt der Gänge und Höfe entführen (10,00 € p.P.). Dabei plaudert Willi van Veen aus dem Nähkästchen und verrät ein paar Geheimnisse, die die Tore der Stadt besser nicht verlassen hätten. Ebenfalls in der Rolle der Kaufmannsfrau lädt Willi van Veen am Samstag, 24. Mai, alle Kinder zu einer kostenlosen Erlebnisführung durch Lübeck ein. Die lustige Kauffrau geht mit ihnen ins Domviertel des 13. Jahrhunderts, vorbei am alten Salzhafen, um schließlich das Gängegewirr des Domquartieres zu erkunden. Darin lässt auch der Schmied „Faxe“ die Kinder über seine Schulter schauen. Wer wissen möchte, was Kaufleute, Raubritter und Wegelagerer mit der „Königin der Hanse“ verbindet, der begibt sich am 23. Mai von 18.30 bis 20 Uhr mit „Willy van Veen“ auf einen spannenden 1,5 stündigen Abendrundgang in die geheimnisvollen Gänge und Gassen (5,00 € p.P.). Weitere Infos unter www.hansetag2014.de .

Quelle:
Lübeck und Travemünde Marketing GmbH

Impressum