Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Tourismus Freizeit Sport

Football: Cougars gewinnen Krimi gegen Bonn

05. Mai 2014 (HL-Red-RB) Ein Krimi mit Happy End: Die Zweitliga-Footballer der Lübeck Cougars haben am zweiten Spieltag ihren ersten Saisonsieg eingefahren. Auf dem heimischen Buniamshof bezwangen die "Berglöwen" vor rund 500 Zuschauern die Bonn Gamecocks mit 20:17 (6:10). Für die Cougars-Punkte sorgten Laurents Mohr, Colin Harms, Jamie Dale (je 6) und Dennis Blaesner (2).
Die Entscheidung fiel dabei erst eine Minute vor Ultimo, als die Cougars-Defense einen Fumble von Bonns US-Quarterback Andrew Selway sichern konnte. "Mein Team hat Charakter bewiesen. Nach der Pleite zum Saisonstart gegen Elmshorn haben wir den Kopf nicht in den Sand gesteckt – und auch nach dem frühen Rückstand heute, sind wir nicht in Panik verfallen", lobte Cougars-Cheftrainer Willie J. Robinson.

Denn nach einem Stotterstart liefen die Cougars zunächst hinterher: Der letztjährige Tabellenvierte Bonn ging durch Runningback Günther Barth sowie einem Field Goal von Lars Borchwald mit 10:0 in Führung. Erst 35 Sekunden vor Ende der ersten Halbzeit kamen die Cougars durch einen Touchdown-Pass von Perez Mattison auf Laurenst Mohr beim 6:10 auf die Anzeigetafel. Bis dato lief im Cougars-Angriff kaum etwas zusammen: Der nach einem Bänderriss überraschend schnell genese Wide Receiver Colin Harms und "Rookie" Thies Waldow leisteten sich sogar jeweils einen Fumble. Und die lübsche Defense hatte ihrerseits Probleme mit dem kraftvollen Laufspiel der Gamecocks. Beides sollte sich im zweiten Durchgang ändern.

Die Verteidigung drehte auf, Jamie Dale, Laurents Mohr und Philipp Stursberg fingen jeweils einen Pass von Bonns US-Quarterback Andrew Selway ab – da bekamen die Cougars plötzlich Oberwasser. In der Offense nutzen so Jamie Dale (20 Yard Lauf) und Colin Harms (60 Yard Pass von Mattison) Lücken in der Bonner Defense zur 20:10-Führung.

Zwar kamen die Gäste durch einen 10 Yard Pass von Selway auf Nils Dobmeier noch einmal heran – fünf Minuten vor dem Ende schien aber alles klar zu sein, als die Cougars mit vier Versuchen an der gegnerischen 10-Yard-Linie an die Endzone "anklopften". Doch es kam anders: gleich drei fallengelassene Bälle der Cougars-Receiver in oder kurz vor der Endzone sowie ein missglückter Snap beim Field-Goal-Versuch von Blaesner brachte Bonn doch noch einmal zurück ins Spiel.

Und wie: Die Gamecocks marschierten bis an die 30 Yard Linie der Lübecker. Eine Minute vor dem Abpfiff dann aber das Missgeschick, das den Cougars in die Hände spielt: Bonns Spielmacher Selway verliert den Ball bei der Übergabe an Runningback Philipp Bürling – die Cougars können den Ball sichern und gewinnen das Spiel.

Am Samstag haben die Cougars nun Vorjahresmeister Bielefeld Bulldogs am Buniamshof zu Gast. Kickoff ist um 17.30 Uhr.

Quelle:
Lübeck Cougars
Autor: Jan Wulf/ASC

Impressum