Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Tourismus Freizeit Sport

Maritim Seehotel Gewinner beim Wettbewerb ostsee*gericht '14

13. April 2014 (Scharbeutz/HL-Red-RB)
Kochmannschaften von der Ostseeküste Schleswig-Holsteins, aus der Holsteinischen Schweiz und aus Dänemark haben vor wenigen Tagen beim Wettbewerbsfinale im Maritim Strandhotel in Travemünde frisch und fantasievoll aufgetischt. Mit einer köstlichen Komposition unter dem Titel „Strandgut“ setzten sich Mirco Ebers und Marc Eisenberg gestern Abend beim 32. ostsee*gericht durch. Das Kochteam vom Maritim Seehotel in Timmendorfer Strand servierte Kabeljaufilet im Gurkenmantel an Kerbelbutter auf Linsengemüse mit gefüllten Kartoffeln und Apfelragout.



Der Ostsee-Holstein-Tourismus e.V. (OHT) und der DEHOGA Kreisverband Ostholstein luden bereits zum 32. Mal zum kulinarischen Auftakt der Saison ein. Auch in diesem Jahr kamen rund 600 Gäste aus Gastronomie, Politik, Wirtschaft und Tourismus und genossen die leckeren Kreationen der teilnehmenden Kochteams. „Das Besondere an diesem Wettkochen ist die raffinierte Zubereitung landestypischer Gerichte mit frischen, regionalen Zutaten. Mindestens sechzig Prozent der verwendeten Produkte müssen aus der Region stammen““, betont Matthias Drespling, 1. Vorsitzender des DEHOGA Ostholstein. „Das ostsee*gericht bietet einen repräsentativen Querschnitt des guten gastronomischen Angebots der Ostseeküste und der Holsteinischen Schweiz, welches für unsere Gäste im Urlaub eine wichtige Rolle spielt“, ergänzt Katja Lauritzen, Geschäftsführerin des OHT. Die ostsee*gerichte werden in der Saison 2014 in allen teilnehmenden Restaurants für 14,50 € verkauft.

Was aus den regionalen Produkten gezaubert werden kann, bewiesen die Köche gestern Abend eindrucksvoll. Verschiedene Sorten Fisch wie Dorsch, Kabeljau, Kliesche und Lachs spielten bei den diesjährigen Kreationen eine große Rolle, gepaart mit frischem Gemüse aus der Region. Die geladenen Gäste und die fachkundige Jury unter Leitung des Lübecker Küchenmeisters Uwe Langbehn waren von den stimmigen Kreationen mit klangvollen Namen wie „Rauchende Ostsee“, „Listiger Lachs“ und „Der reitende Holsteiner“ begeistert. Die Jury aus Kulinarik-Fachleuten, Gourmets und Branchenkennern kürte am Ende das Sieger-Gericht. Bewertet wurde mit einem Punktesystem nach verschiedenen Kriterien wie Geschmack, Herkunft der Produkte, Originalität der Komposition und Anrichteweise.

Neben den kulinarischen Highlights boten die Veranstalter ein attraktives Programm unter der Moderation von NDR 1 Welle Nord Moderator Jan Malte Andresen. Comedian Jens Ohle und eine kleine Darbietung von Sängerin Anette Hörle von den Eutiner Festspielen, begleitet am Klavier von Ingeborg Henning, unterhielten die Gäste.

Über den zweiten Platz konnten sich Hauke Först von der Vinothek Bar Cappuvino und Reimer Kock vom Restaurant Café Seaside aus Grömitz freuen. Das Gericht „Tag am Meer“ mit gebratenem Dorschfilet auf Gurken-Fenchel-Gemüse konnte bei der anspruchsvollen Fach-Jury punkten. Der dritte Preis ging an Bendt Stapelfeldt und Patrick Ohmann vom Restaurant & Café Olive mit der Kreation „Seeprinzessin am Turm“. Im letzten Jahr wurde als Sieger des Ostseegerichts das Gericht „Strandgeflüster“ aus dem Restaurant Fischerhaus in Dörphof prämiert. Das 33. ostseegericht* findet am 23. März 2015 statt.

Quelle inkl. Foto:
Ostsee-Holstein-Tourismus e.V.
www.ostsee-schleswig-holstein.de

Impressum