Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Tourismus Freizeit Sport

Sylter Traditionen, Highlights und Neuheiten 2014

30. Dezember 2013 (HL-Red-RB) Die Sylter Veranstaltungshighlights 2014 - Von lecker bis Longboard, von Weltklasse bis World Cup, von Kultur bis Kult: Sylt hat viele Gesichter und bietet über das Jahr verteilt wieder eine facettenreiche Veranstaltungspalette: von klassischen Konzerten, über internationale Wassersportevents bis hin zu kulinarischen Entdeckungsreisen und den traditionellen Sylter Festtagen.

Gourmet- und Genussliebhaber kommen bereits unmittelbar nach der Jahreswende auf Ihre geschmacklichen Kosten. Zum 15. Mal findet das inselweite Gourmet-Festival Sylt statt. Vom 15. bis zum 19. Januar geht es mit den fünf Gastgebern, Franz Ganser, Detlef Tappe, Holger Bodendorf, Pius Regli und Peter Kliem sowie mit deren Gastköchen und –winzern auf kulinarische Entdeckungsreise. Die Gourmet-Mission ist auch in diesem Jahr klar formuliert: „Wir wollen die Augen unserer Gäste zum Leuchten bringen“.

Für leuchtende Augen sorgt ebenfalls traditionsgemäß das spektakuläre Biikebrennen. Weithin sichtbar werden am 21. Februar in neun verschiedenen Orten hoch aufgeschüttete Feuerzeichen entzündet. Fackelzüge führen zu den Biiken, die in der Abenddämmerung feierlich entzündet werden. Anschließend wird in den Restaurants das traditionelle Biike-Gericht aufgetischt: Grühnkohl „mit alles“. Mit brennender Leidenschaft im wahren Wortsinn wird auf der Insel auch das Osterfest gefeiert: In Hörnum setzt sich am Ostersamstag (19. April) der traditionelle Fackelmarsch in Bewegung; das Osterfeuer wird im Anschluss ganz klassisch am Strand entzündet. So hält man es auch in Kampen; hier ist am Ostersonntag der Strandabschnitt „Buhne 16“ Schauplatz der österlichen Ereignisse.

Sportlich hingegen wird es nach dem famosen Syltlauf bei den „Private Open Sylt“, einmehrtägiges Golfturnierveranstaltet von den Sylter Privathotels, zu denen das Hotel Rungholt, der Benen-Diken-Hof, das Fährhaus und das Landhaus Stricker gehören. Ein absolutes Highlight bei dem vom 4. bis zum 9. Mai neben den Sylter Golfplätzen, Golf Club Sylt, Marine Golf Club und Golf Club Budersand auch eine Partie auf der Nachbarinsel Föhr gespielt wird. Auch ein Abendprogramm in allen vier Häusern wird den Teilnehmern geboten. Sportiv, jedoch weniger für die Zuschauer, geht es auch beim Beach Polo World Cup am Hörnumer Oststrand (07.-08.06.14) oder den German Polo Masters (01. bis 10. August) in Keitum zu. Gerade am Hörnumer Strand wird Gästen, Reitern und Pferden eine unvergleichliche Kulisse und freundschaftliche Atmosphäre geboten. Neben den imposanten Kitesurf- und Windsurfveranstaltungen kann sich ebenfalls Deutschlands einziges Longboardfestival and Kampens Buhne 16 sehen lassen. Dort treten vom 10. bis 14 September Wellenreiter aus der ganzen Nation und darüber hinaus an, um sich in den sogenannten „Heats“ natürlich zu duellieren aber um auch jene deutsche Surfgeschichte, die in den 60er Jahren tatsächlich auf Sylt begann, fortzusetzen.

Kulturfreunde sind auf der Insel bestens aufgehoben, denn seit jeher hat sich Sylt als Inspirationsquelle für Künstler und Kulturschaffende ausgezeichnet. Und in dieser Tradition haben sich mittlerweile zahlreiche Veranstaltungen einen festen Platz im Sylter Kalender gesichert. Neben wechselnden Ausstellungen und Vortragsreihen bereitet zum Beispiel das nördlichste Kulturforum Deutschlands hochkarätigen Kabarettisten, Comedians und Musikern eine außergewöhnliche Bühne: In der Produktionshalle des Mineralbrunnens, zwischen Wasserkästen und Abfüllanlage, steht in den Sommermonaten alles im Zeichen des Meerkabaretts. Literaten und Autoren der aktuellen Bestsellerlisten wiederum geben sich in den Monaten Juli, August und September den Signierstift in die Hand – beim Kampener Literatur- und Klassiksommer im Kaamp-Hüs.

Das „Gourmet-Festival Sylt“ hat bereits im Januar Feinschmecker und Spitzenköche vereint, die „Kulinarischen Sylter Lammtage“ stehen noch an: Vom 20. Bis 22. Juni liefert sich die Nordseebrise einen Wettstreit mit einem feinen Hauch von Rosmarin und Knoblauch: Dann finden sich die Spitzenköche der Insel direkt auf der Westerländer Strandpromenade ein – und beweisen vor den Augen und Nasen der Einheimischen und Gäste ihr Können in Sachen Lammspezialitäten.


Traditionell finden von Juli bis August 2014 zahlreiche Ringreiter-Turniere in Archsum, Keitum und Morsum statt. Aufgabe der Protagonisten ist es einen winzigen Messering mit einer Lanze aufzuspießen – im vollen Galopp. „Unter vollen Segeln“ könnte dagegen das Motto des „Hörnumer Hafenfestes“ vom 1. bis 3. August lauten. Gäste dürfen hier zum obligatorischen Segeltörn aufbrechen, sich beim Krabbenpul-Wettbewerb versuchen, das Höhenfeuerwerk genießen und friesischen Shantys lauschen.


Pünktlich zum Herbstbeginn, wenn die Insel ihren ganzen Charme präsentiert, findet vom 25. bis 28. Oktober das „Festival der Sterne“ statt. Hierbei versammeln sich alle Sylter Sterneköche sowie internationale Chefs in der Küche des Hotel Budersand in Hörnum und verwöhnen die Gäste nach allen Regeln der Kunst und den neusten Trends. Hierbei können die Gäste an einzelnen Events teilnehmen oder auch das komplette Festival erleben.


Nach den etwas ruhigeren Novemberwochen und idyllischen Strandspaziergängen präsentiert sich die Insel in festlichem Glanz. Eröffnet wird die Adventszeit traditionell beim Jööltiir Weihnachtsmarkt in Morsum, gefolgt vom Adventszauber bei Sternekoch Jörg Müller in Westerland. Hier treffen sich Syltliebhaber und Insulaner bei einem Becher Feuerzangenbowle und genießen die unbeschwerte Atmosphäre.


Währen der Jahreswende verhält sich die Insel euphorisch und aufgeschlossen, denn alle Dörfer zeigen sich ein letztes Mal im Jahr von der nordischen Sahneseite und präsentieren diverse Events. So zum Beispiel die Gemeinde Wenningstedt-Braderup, die ihren Gästen ein fünf-tägiges Programm bietet. Ein Highlight dürfte das Dinner Varieté, im Chapiteau des InselCircus Mignon sein, welcher ebenfalls von Juli bis August seine Zelte in Wenningstedt aufschlägt und Kinder und Erwachsene gleichermaßen verzaubert. Während einer Varieté-Show, bestehend aus internationalen Künstlern, wird hier ein festliches Drei-Gänge-Menü serviert. Doch auch in den einzelnen charmanten Hotels, Restaurants, Strandbistros und Bars, ob mit oder ohne Stern, ist die Stimmung in Ausnahmeform. Je nach dem persönlichen Gusto kann man Silvester also etwas ruhiger, exklusiv, rustikal aber auch temperamentvoll angehen lassen.


Ganz neu ist 2014 der zusätzliche Sonntags-Direktflug von Zürich nach Sylt. Die Air Berlin steuert den Westerländer Flughafen vom 12.04. bis zum 02.11 samstags und sonntags an. Weitere Informationen rund um Sylt gibt es beim virtuellen Inselspaziergang auf www.sylt.de oder telefonisch unter +49 (0) 4651 / 82 02 0.



# 2
Der Sylter Winterzauber

Lange Strandspaziergänge, heiße Pharisäer, eine raue Nordsee, ein verwegenes Wattenmeer und jede Menge frische Luft zum durchatmen. Sich etwas Gutes tun und einfach entspannen. Auch bei kühlen Temperaturen lädt Sylt zum Seele baumeln und genießen ein.

Wer kennt sie nicht, eben jene Tage in diesen kalten Monaten, an denen ein Tritt vor die eigene Haustür nahezu unvorstellbar ist. Auf Sylt scheint dieses Phänomen schier unmöglich. Gerade die kalten Tage motivieren dazu, die dickste Jacke aus dem Schrank zu ziehen und einfach los zu marschieren. Denn besonders im Winter gibt sich die Nordseeluft klar und wohltuend. Das Sylter Reizklima ist reich an Mineralien, diese individuelle Mischung aus Meerwasser, Salz, Jod und Spurenelementen legt sich wie Balsam auf Haut und Lunge. Spaziergänge am Flutsaum sind daher nicht nur gut für die Kondition, sondern auch oder vielmehr pure Heilkraft.


Doch auch die Ostseite der Insel Sylt birgt ungeahnte Kräfte. Das Wattenmeer gilt als Gegenpol der Westseite und beeindruckt mit seiner geheimnisvollen Aura. Zwar sind Wattwanderungen in dieser Jahreszeit eher etwas für hartgesottene, auf eine Sylter Heilschlick-Packung muss aber niemand verzichten. Diese schlammartige Masse ist besonders feinkörnig und enthält kostbare Stoffe wie Kalzium, Kalium, Phosphor und Schwefel. Gerade nach einem langen Spaziergang erwärmt eine solche Packung die Haut langsam und schonend und regt Stoffwechsel und Durchblutung an. Gewürzt wird diese nordische Mischung mit Traditionen ferner Länder: Shiatsu und Reiki, dazu Behandlungen mit Kräutern, warmen Basaltsteinen oder Schokolade. Die meisten Hotels mit Spa-Bereich schnüren Verwöhn-Pakte zu Arrangements, die bequem von Zuhause aus gebucht werden können. Wer lieber vor Ort entscheiden und es sich spontan, ganz nach Lust und Laune oder nach Wind und Wetter, gut gehen lassen will, der wählt aus einer schier unerschöpflichen Palette.

Und auch für eine kulinarische Vielfalt ist in den kühlen Monaten gesorgt. So lassen sich die Sylter Sterneköche nicht lumpen ihren Gästen stets das Beste zu präsentieren. Aber natürlich auch die kleineren, charmanten Lokalitäten auf Deutschlands nördlichster Insel zaubern ihren Gästen ein glückliches Lächeln ins Gesicht. Wege, die zu einem gemütlichen Café oder Strandbistro führen, gibt es bekanntlich viele. Deswegen fällt es auch nicht schwer ungeniert den Strand zu erkunden und jeden einzelnen Atemzug zu genießen. Die Möglichkeit sich endlich die Zeit für sich selbst zu nehmen, fernab vom kosmopolitischen Trubel und loszulassen, wird mit jedem Schritt präsenter. Oftmals ist der Blick über die Kante der Dünen auf das weitreichende Meer ausreichend, um Rastlosigkeit und Stress zu unterbinden.


Weitere Infos rund um den Sylter Winter gibt es beim virtuellen Inselspaziergang auf www.sylt.de.



# 3
Eiskünstläufer, Sterneköche und jede Menge Lebensfreude beim 15. Gourmet Festival Sylt

Eine Sylt-Symphonie mit Spaß und Geschmack – so lautet das Motto des 15. JEVER GOURMET FESTIVAL SYLT. Denn Symphonie bedeutet so viel wie „harmonischer Zusammenklang“ – und genau das ist es, was diese besondere Veranstaltung seit Jahren auszeichnet. Ein Zusammenklang zwischen Gastgebern, Gästen und dem gemeinsamen Genuss. Alles kombiniert mit einer Extraportion Lebensfreude!

Vom 15. bis zum 19. Januar 2014 laden die Gastgeber Detlef Tappe („Walter’s Hof“), Holger Bodendorf („Landhaus Stricker“), Franz Ganser („Das kleine Restaurant“) und Pius Regli („Manne Pahl“) zum legendären Gourmet-Festival Sylt auf die Insel. Vervollständigt wird die „Sylt-Symphonie“ in diesem Jahr nicht nur wie sonst durch die großen Winzer und Spitzenköche, sondern auch durch die Gourmet-Partner. Denn ein gutes Essen beginnt mit einem guten Produkt! So können die Sylt- und Genussliebhaber zum Beispiel gespannt sein auf Dan Morgan, der in Nebraska die teuersten Rinder der Welt züchtet, verführerische Weine aus dem Libanon, Württemberg oder Kalifornien, filigrane Tellerkünstler und eine doppelte Portion nordischen Charme aus Dänemark.



Eröffnet wird das 15. JEVER GOURMET FESTIVAL SYLT am Mittwoch den 15. Januar in Kampen bei Gastgeber Pius Regli im Restaurant Manne Pahl. Am Donnerstag beginnt dann das kulinarische Festival mit einer gemütlichen „Sternstunde zur Teezeit“ im „Teekontor Keitum“ in Begleitung von Sternekoch Michael Fell und Winzer Marco Felluga. Geradezu magisch geht es ab 19.00 Uhr beim Trüffelzauber mit Sternekoch Holger Berens, Trüffelpapst Ralf Bos und Rainer Schnaitmann im „Kleinen Restaurant“ bei Franz Ganser zu. Wer es allerdings etwas nordischer mag ist um 19.30 Uhr beim „Hot & Cold“ im „Walters Hof“ perfekt aufgehoben. Hier präsentiert Detlef Tappe nämlich eben jene Küche sowie Weine aus biblischer Umgebung. Besonders funkelnd und kulinarisch wertvoll wird es ebenso um 20.00 Uhr im Manne Pahl, wo passend zum Thema „Perlen & Diamanten“ Caviar House & Prunier, Sternekoch Anton Schmaus und Vranken Pommery zu Gast sein werden.



Am Freitag findet wie in den vergangenen Jahren die beliebte Gourmet-Safari im Kleinen Restaurant bei Franz Ganser statt. Ein besonderes Highlight wird jedoch die „California Pacific“ im „Landhaus Stricker“ sein, denn der Titel des Gaumenschmauses kommt nicht von ungefähr. Der kalifornische Koch Justin Cogley macht sich auf den Weg nach Sylt, um sich diese einmalige Konstellation nicht entgehen zulassen. Zudem ist er wohlmöglich der einzige Mann der bereits eine Karriere vom Eiskunstläufer bis hin zum Künstler der Aromen und „Best New Chef 2013“ zu bieten hat. Den krönenden Abschluss bildet dann die Küchenparty im LANDHAUS STRICKER in Tinnum, inklusive aller Gastgeber mit anschließender Party in Kampen im Club Rotes Kliff.

Alle Informationen zum Gourmet-Festival Sylt, Termine, Anmeldungen und Preise finden sich im Internet unter www.sylt.de und www.gourmet-festival-sylt.de .


Quelle:
Sylt Marketing GmbH
www.sylt.de

Impressum