Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Tourismus Freizeit Sport

Große Abschluss-Show der ITB Berlin

22. Feb. 2013 (Berlin/HL-Red-RB)) Das Delphische Fest: Exotische Klänge, Farben und Rhythmen – Weltstars live im Palais am Funkturm:
Besucher, Aussteller und Gäste werden den Ausklang der weltweit führenden Messe der Reiseindustrie wieder gemeinsam feiern. Das „International Delphic Council“ organisiert das „Delphische Fest“ zum vierten Male.
Malaysia in seiner ganzen Farbenpracht, Indonesien mit dem traditionellen Bambusinstrument „Angklung“ – als UNESCO Weltkulturerbe anerkannt, Aserbaidschan mit graziös-akrobatischem Tanz, Südafrika mit Zolani Mkiva, bekannt als Poet von Afrika und Nelson Mandela und Griechenland mit dem Duo Aënaos – das Delphische Fest bringt künstlerische Höhepunkte aus aller Welt in das Palais am Funkturm und bereitet der ITB Berlin 2013 einen krönenden Abschluss.

Das Weimarer Annika-Bosch-Quintett und „Die Töchter Düsseldorfs“ bieten Jazz, Swing und Balladen, und das weltbekannte Thüringer Folklore Tanzensemble Rudolstadt mit seinen 165 Tänzerinnen und Tänzern verspricht beeindruckende Szenen auf der Bühne.

TV-Moderatorin Mary Amiri führt die Gäste mit ihrer bezaubernden Art durch das Programm: Zolani Mkiva moderierte die Eröffnung der Fußballweltmeisterschaft in Südafrika 2010 und das Staatliche Tanzensemble Aserbaidschan sorgte für Furore beim European Song Contest in Baku 2012. Die Thüringer Tänzer begeisterten Zuschauer bereits in mehr als 20 Ländern auf vier Kontinenten.

Die Abschluss-Show der ITB Berlin findet am 10. März 2013 von 15.30 Uhr bis 17.00 Uhr im Palais am Funkturm statt. Der Eintritt für den Besuch ist im Messeticket enthalten. Weitere Informationen sind zu finden unter www.itb-berlin.de/publikum.

Seit 2010 ist das Delphische Fest stimmungsvoller Ausklang der ITB Berlin

Auf der ITB Berlin präsentieren die Länder der Welt ihre schönsten Regionen. Da dürfen auch die Kulturen nicht fehlen. Unter dem Motto „Kunst und Kultur mit allen Sinnen erleben“ präsentieren Musiker, Sänger und Tänzer zeitgenössische und traditionelle Künste – ein fulminantes Finale!

Seit 2010 ist dieses Fest krönender Abschluss der Reisemesse. Die weltweit tätige Kulturorganisation International Delphic Council (IDC) stellt das Programm zusammen und organisiert die kulturellen Highlights, in diesem Jahr zum ersten Male im Zusammenwirken mit der Berliner Agentur „Compactteam“.

Die Idee zu dieser einzigartigen Show wurde in Jeju, Südkorea geboren. Hier fanden im September 2009 die III. Delphischen Spiele statt – eine weltweite Bühne zur Begegnung der Künste und Kulturen. Hervorragende Künstler aus 54 Ländern nahmen teil und inspirierten Repräsentanten der ITB Berlin und des IDC Berlin, das Delphische Fest zu organisieren.

Die Delphischen Spiele – eine weltweite Bühne

Die Delphischen Spiele gehen zurück auf die Panhellenischen Spiele im antiken Griechenland, zu denen nicht nur die inzwischen wieder berühmten Olympischen, sondern auch die Delphischen Spiele gehörten. Was Olympia für den Sport war, stellte Delphi für die Künste dar. Alle vier Jahre kamen Künstler und Zuschauer aus ganz Griechenland für sechs bis acht Tage zusammen, um Kunst und Kultur zu zelebrieren.

Das IDC hat diese zuerst verbotene und dann 1600 Jahre vergessene Tradition wiederbelebt. Seit 1997 finden regelmäßig Delphische Jugendspiele und Delphische Spiele statt – alle vier Jahre, an wechselnden Orten der Welt. So wie das Feuer für die Olympischen Spiele steht, ist Wasser das Symbol der Delphischen Spiele. Es wird im Vorfeld der Spiele an der Kastalischen Quelle in Delphi geschöpft, wie in der Antike.


Quelle:
Messe Berlin

Impressum