Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Tourismus Freizeit Sport

„Alexander von Humboldt II“ besucht Travemünde

28. Mai 2012 (HL-Red-RB) Partnerschiff der „Stadt der Wissenschaft 2012“ – Gruppenreisen auf Großsegler: Ein Traum unter 24 Segeln: Vom 14. bis 16. September 2012 besucht das neue Segelschulschiff „Alexander von Humboldt II“ im Rahmen des Wissenschaftsjahres erstmalig Travemünde und hält ein unvergessliches Erlebnis für Schulklassen und Jugendgruppen bereit: Sie können sich für einen fünftägigen Ostseetörn an Bord der Dreimastbark bewerben. Start ist am 17. September. Dann geht’s von Travemünde aus auf die Ostsee.
Die „Alexander von Humboldt II“ geht vom 14. bis 16. September in Lübeck-Travemünde vor Anker. 65 Meter lang ist die Bark. Sie ist der erste Großsegler, der nach der Gorch Fock seit 50 Jahren wieder in Deutschland gebaut wurde. Das legendäre Vorgängerschiff, die „Alexander von Humboldt“, die mit ihren grünen Segeln und ihrem grünen Rumpf jahrelang der Star der Weltmeere und der Blickfang in einem Bier-Werbespot war, wurde in Richtung Karibik verabschiedet. Die Veteranin, die als Segelschulschiff mehr als 500.000 Seemeilen zurücklegte, hat jetzt ihren Altersruhesitz auf den Bahamas, wo Touristen mit ihr auf Tagestörn gehen. Die neue „Alex II“ setzt mit grünem Rumpf und weißen Segeln die großartige Geschichte der Rahsegler unter deutscher Flagge fort. Begleitet wird der Besuch der „Alex II“ am Travemünder Ostpreußenkai von einem Rahmenprogramm, einer spannenden, interaktiven wissenschaftlichen Ausstellung in und um das Kreuzfahrtterminal an der Vorderreihe sowie dem Besuch von zahlreichen Forschungsschiffen der deutschen Wissenschaft.
Für Jugendliche gibt es anschließend ein besonderes Angebot im Wissenschaftsjahr: Sie können sich als Gruppe für einen Törn auf der Alex bewerben und vom 17. bis 21. September 2012 Teil der Crew werden. Die Deutsche Stiftung Sail Training, Eigner und Betreiber des 15 Millionen Euro teuren Schiffs und das Wissenschaftsmanagement der Hansestadt Lübeck fördern das Projekt. Der Eigenanteil für die Woche beträgt für die Jugendlichen 230 Euro. Start und Endpunkt des Segeltörns ist Travemünde.
So kann man sich bewerben: Schulklassen und Jugendgruppen - von Fehmarn bis Geesthacht, von Grevesmühlen bis Bad Oldesloe, aus Lübeck und der Region, aus ganz Schleswig-Holstein - können dabei sein und sich bewerben. Voraussetzung ist ein Mindestalter von 14 Jahren bis zur 13. Klasse; die Gruppe besteht aus mindestens zehn Personen und darf maximal Klassenstärke haben.
„In einem Motivationsschreiben mit beigefügtem Gruppenfoto soll der Jury dargelegt werden, warum genau ihre Gruppe für diesen einmaligen Segeltörn ausgewählt werden sollte“, erklärt Dr. Iris Klaßen, Wissenschaftsmanagerin der Hansestadt. Denn an Bord ist neben der 24-köpfigen Stammbesatzung nur Platz für 54 Gäste. „Der Törn auf der Alex II ist ein unvergessliches Erlebnis, berichtet Klaßen, die bereits einen Kurztörn auf dem faszinierenden Segler erlebt hat.
Einsendeschluss ist der 25. Juni 2012, eine Jury entscheidet im Juli. Bei der verbindlichen Bewerbung unbedingt eine Ansprechpartnerin / einen Ansprechpartner, die Namensliste der Teilnehmerinnen und Teilnehmer, ein Gruppenfoto und ggf. eine Begleitperson angeben. Der vergünstigte Törn kostet 230,00 Euro/ Person inkl. Vollpension (Normalpreis: 495 Euro). Einsendungen/Kontakt: Wissenschaftsmanagement der Hansestadt Lübeck, Projektbüro „Stadt der Wissenschaft“ Breite Straße 6 – 8, 23552 Lübeck, Telefon: 0451/122-1322, E-Mail: wissen@luebeck.de.

Weitere Informationen zur Alex II unter: www.alex-2.de .

Foto ("alex-2.com“): „ALEXANDER von HUMBOLDT II“
Text:
Hansestadt Lübeck / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Impressum