Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Tourismus Freizeit Sport

Einzigartiges Inselhopping: Zu Fuß von Föhr nach Amrum

15. April 2012 (Wyk auf Föhr/HL-Red-RB) Wenn das Rauschen des Meeres langsam verhallt und sich das Wasser von den Stränden zurückzieht, werden Urlauber auf der Nordseeinsel Föhr Zeuge eines einzigartigen Naturspektakels. Täglich lädt das UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer zum Staunen ein und gibt den Blick frei auf ein faszinierendes Ökosystem mit über 250 Tier- und Pflanzenarten. Die Nachbarinsel Amrum rückt in dieser Zeit ganz nahe: Bis zum Eintreffen der Flut sind Föhr und Amrum über eine Wattwanderroute miteinander verbunden. Zu Fuß auf dem Meeresboden von Insel zu Insel wandern – das ist deutschlandweit einmalig.

Nur wenige Kilometer Luftlinie trennen die Friesische Karibik von der Nachbarinsel Amrum. Wo während der Flut die Wellen plätschern und kleine Krabbenkutter gemächlich durch die Nordsee schippern, offenbart sich bei einsetzender Ebbe der wohl ungewöhnlichste Wanderweg Deutschlands – eine rund 10 Kilometer lange Route, die die beiden Inseln quer durch das Wattenmeer miteinander verbindet. Ausgangspunkt für das Inselhopping der etwas anderen Art ist der kleine Ort Dunsum im Westen der Insel Föhr. Hier geben fachkundige Wattführer den Wandergruppen zunächst eine kurze Einführung. Anschließend geht es los – hinaus auf den trockengelegten Meeresboden, durch Priele und den gesunden Nordseeschlick, vorbei an unzähligen Wattwürmern, Muscheln und kleinen Krebsen.

Immer im Blick: die Nordspitze von Amrum in der Nähe von Norddorf, dem Endpunkt der Wanderung. Rund drei Stunden dauert die geführte Tour von Insel zu Insel. Für die Rückfahrt von Norddorf auf Amrum nach Wyk auf Föhr sollten Urlauber – abhängig von den Bus- und Fährverbindungen – rund zwei Stunden einplanen.

Grundsätzlich gilt: Wattausflüge auf eigene Faust sollten unbedingt vermieden werden, vor allem weil das auflaufende Wasser in seiner Schnelligkeit oft unterschätzt wird. Auch das Barfußlaufen ist aufgrund der vielen scharfkantigen Muscheln und Steine nicht empfehlenswert. Auf Nummer Sicher gehen Urlauber, die mit einer der vielen geführten Touren das Wattenmeer erkunden. In der Hauptsaison werden täglich verschiedene Touren angeboten – von kurz bis lang, von sportlich bis entspannt.

Auf eine ganz besondere Wattwanderung dürfen sich Föhr-Urlauber im Rahmen der Rad- und Aktivwoche "Föhr Bewegt" freuen: Gemeinsam mit einem Wattführer und einer erfahrenen Walking-Lehrerin geht es dann schnellen Schrittes von Insel zu Insel – bei dem wohl außergewöhnlichsten Nordic-Walking-Event Norddeutschlands. Die Tour startet am 14. Mai um 13:00 Uhr in Dunsum auf Föhr, um 17:25 Uhr geht es mit der Fähre von Wittdün auf Amrum zurück nach Wyk. Tickets zum Preis von 8 Euro pro Person sind in den Touristinformationen auf Föhr sowie unter 04681 / 30-0 erhältlich. Weitere Informationen unter www.foehr.de.

Umfangreiches Bildmaterial finden Sie in unserem Online-Bildarchiv unter www.foehr.de/presse/bildarchiv.

Die Insel Föhr:
Die Nordseeinsel Föhr liegt im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer, einem Weltnaturerbe der UNESCO. Jährlich genießen hunderttausende Urlauber den typisch friesischen Charme der Insel, die mit ihren langgezogenen, weißen Sandstränden, üppigem Grün und einer windgeschützten Lage als karibischste aller Nordfriesischen Inseln gilt. Ein buntes Veranstaltungs- und Aktivprogramm macht die "Friesische Karibik" ganzjährig zu einem attraktiven Urlaubsziel – für Familien und Tagesausflügler ebenso wie für Gesundheitsurlauber und Kulturbegeisterte. Ein dichtes Netz aus Radwegen sowie zahlreiche Sportangebote von Kitesurfen bis Golfen ermöglichen eine aktive, abwechslungsreiche Urlaubsgestaltung für Groß und Klein.

Gästeservice der Insel Föhr:
Föhr Tourismus GmbH
Postfach 15 11
25933 Wyk auf Föhr
Tel.: 04681 – 300
E-Mail: urlaub@foehr.de

Quelle:
Föhr Tourismus GmbH

Impressum