Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Tourismus Freizeit Sport

Eishockey: EHCT-Knaben holen einen Punkt gegen den HSV

07. Dezember 2011 (Timmendorfer Strand/HL-Red-RB) Der Eishockey Club Timmendorfer Strand 2006 e.V. macht Lübeck-TeaTime seit kurzem auf seine Knaben-Mannschaft aufmerksam. Eine tolle Sache, findet die Redaktion. Vor allem, wenn die hier auch künftige Berichterstattung die "Nachwuchs-Cracks" zusätzlich motivieren sollte. Gerne also dieser Bericht: "Nach dem tollen Sieg beim Hinspiel vor einer Woche unterliegen die Knaben vom EHCT06 am Samstag gegen den HSV B erst im Penaltyschiessen mit 7:8 (4:2; 1:2; 2:3; 0:1) und nahmen nur einen Punkt aus dem Spiel mit.



Zu Beginn des Spiels war den meisten Spielern deutlich anzusehen, dass sie teilweise schon um fünf Uhr morgens aufstehen mussten: Das Spiel wirkte etwas müde. Besonders dem HSV fiel es schwer ins Spiel zu kommen. Das erste Tor in dem Match fiel erst in der elften Spielminute und ging an die Gäste. Die nun wachgerüttelte timmendorfer Mannschaft konterte in der elften Minute zum Ausgleich durch ein Tor von Kjell Caesar. Durch zwei weitere Tore in den 14. und 15. Spielminuten, geschossen von Damien Baynes, übernahm der Gastgeber die Führung und dominierte das Spiel. In der letzten Speilminute des ersten Drittels war man einmal nicht ganz aufmerksam und der HSV konnte auf ein 3:2 anschließen. Timmendorf kämpfte weiter und vergrößerte 21 Sekunden später durch ein Tor von Hanna Amort auf Vorlage von dem Hochspieler Paul Bohlmann den Abstand auf ein 4:2.

Nach der Pause sah man wieder das ausgeglicheneres Spiel, wie schon letzten Samstag. Zum Anfang hatten die Hamburger das glücklichere Händchen und schossen in der 23. Minute das 4:3 und in der 31. Minute den Ausgleichstreffer. Danach ging es hin und her, doch keins der beiden Teams konnte einen Treffer erzielen. Bis dann Damien Baynes 27 Sekunden vor der zweiten Pausensirene eine gute Chance für sein drittes Tor in diesem Match nutzte und damit den EHCT06 wieder in Führung schoss.

Im letzten Drittel spürten beide Mannschaften, dass es jetzt darauf ankam, wer intensiver und attraktiver wurde. Als der HSV in der 44. Minute auch noch ausglich, konnte man die Spannung in der Luft fühlen. In der 54. Spielminute ging dann der HSV durch einen weiteren Torschuss in Führung. Dem entsprechend war die Freude über den erneuten Ausgleich in der 55. Minute durch den erneuten Treffer von Kjell Caesar riesig groß. Wie schon im letzten Spiel verteidigte der EHCT seinen dünnen Vorsprung gut. Nur eine Minute später hatte Lukas von Mateffy durch seinen ersten Saisontreffer nach einer Vorlage von Damien Baynes die Timmendorfer knapp fünf Minuten vor Schluss in die Führung. Timmendorf gab in den letzten Spielminuten noch einmal alles, um die Führung zu halten. Doch die Hamburger hatten aus dem Hinspiel gelernt und nutzen eine Unachtsamkeit der Gastgeber und glichen einanhalb Minuten vor der regulären Endzeit zum 7:7 aus. Damit hatten beide Teams schon Mal einen Punkt auf dem Konto.

Einen weiterer Punkt ging an den Sieger des Spiels, der im Eishockey bekanntlichnun im Penaltyschiessen ermittelt werden musste. Jedes Team bestimmte drei Schützen die einen Penalty ausführen sollten. Der HSV begann das Penaltyschiessen, bei dem ein Stürmer von der Mittellinie alleine auf den gegnerischen Torhüter zuläuft und versucht die Scheibe ins Netz zu bringen. Die ersten beiden Schützen der Teams vergaben aber. Der Hamburg Charles Aubin konnte dann als mit dem dritten Penalty die Scheibe im Tor versenken. Hanna Amort traf aber anschließend für das heimische Team. die folgenden acht Penaltys konnten die Torhüter erfolgreich abwehren. Beim 13. Penalty war wieder Charles Aubin vom HSV an der Reihe, der die Scheibe auch erfolgreich im Timmendorfer Tor platzieren konnte. Für Timmendorf war nun Hanna Amort an der Reihe. Der Hamburger Torhüter stand gut und parierte ihren entscheidenden Penalty und Hamburg konnte einen weiteren Punkt als Sieger einstreichen.

Am kommenden Wochenende stehen für die EHCT06 Knaben zwei Heimspiele auf dem Terminplan. Samstag, den 10.12. um 10 Uhr gegen den Sportverein Salzgitter und am Sonntag, den 11.12. um 10:15 Uhr gegen den TuS Harsefeld. Die Knaben freuen sich auf jeden Zuschauer, der sie bei den Spielen anfeuert. Der Eintritt zu diesen Meisterschaftsspielen im Eissport- & Tenniscentrum Timmendorfer Strand ist frei.

Text: Tjalf Caesar und Björn von Mateffy
Foto: Veronika von Mateffy

www.ehct06.de ."

Quelle:
Eishockey Club Timmendorfer Strand 2006 e.V. EHCT06)

Impressum