Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Tourismus Freizeit Sport

Lübeck - Weihnachtsstadt des Nordens 2011

26. Oktober 2011 (HL-Red-RB) Alle Jahre wieder. Die Hansestadt Lübeck lädt als ‚Weihnachtsstadt des Nordens’ ab 21. November 2011 zu einem vorweihnachtlichen Besuch und einmaligen kulturellen Adventserlebnis im UNESCO-Welterbe ein. Der festliche Lichterglanz der neuen Weihnachtsbeleuchtung und der Weihnachtsschmuck in den Altstadtstraßen legen ein stimmungsvolles Flair über die Hansestadt. Ganz neu in diesem Jahr sind der Maritime Weihnachtsmarkt auf dem Koberg, die Lichtinszenierung rund um St. Jakobi und das „Weihnachtswunderland“ als Nachfolger des Kinder- und Familienweihnachtsmarktes an der Obertrave.

Offiziell wird Lübeck als ‚Weihnachtsstadt des Nordens’ mit dem ‚Adventsleuchten’ am 23. November eröffnet. Nach dem Familiengottesdienst in St. Marien, der am 23. November um 16.30 Uhr stattfindet, erfolgt eine stimmungsvolle Lichterprozession von der Marienkirche über den Koberg bis zur Petrikirche – angeführt von der Kirchenmaus Rosemarie. Auf dem Koberg erfolgt der Countdown der teilnehmenden Kinder für die feierliche Illumination der Weihnachtsbeleuchtung in der ganzen Stadt. Neben dem Aufbau der Elemente aus 2009 und 2010 kommen in diesem Jahr im Rahmen der Aktion „Lübeck leuchtet!“ neue Beleuchtungselemente in der Königstraße und auf dem Koberg hinzu. Damit werden in diesem Jahr insgesamt über 275.000 Lichtpunkte die Altstadt erstrahlen lassen.

In der mit glitzernden Lichtelementen und Tannen geschmückten Altstadt rund um das Lübecker Rathaus und auf dem Koberg finden die Lübecker Weihnachtsmärkte mit weihnachtlichem Kunsthandwerk, Christbaumschmuck, Schmuck- und Glasartikeln, Lebkuchen, Glühwein und vielen anderen Angeboten statt. Ein gemütlicher Bummel über den Weihnachtsmarkt, der bereits 1648 erstmals urkundlich erwähnt wurde, mit Glühwein, Bratapfel und Pfannkuchen gehört zu den Höhepunkten der Vorweihnachtszeit in der Hansestadt: 21. November bis 30. Dezember, auf dem Koberg und Markt geöffnet von Sonntag bis Donnerstag 11.00 - 21.00 Uhr, Freitag und Sonnabend 11.00 - 22.00 Uhr, Breite Straße jeweils bis 19.30 Uhr (am 24. Dezember ist der Weihnachtsmarkt bis 14.00 Uhr geöffnet und am 25. und 26. Dezember geschlossen). Der historische Weihnachtsmarkt auf dem Kirchhof von St. Marien findet vom 23. November bis 23. Dezember statt und sorgt täglich von 11.00 - 21.00 Uhr und freitags und sonnabends von 11.00 - 22.00 Uhr mit seinem mittelalterlichen Ambiente für eine kleine Zeitreise in längst vergangene Zeiten mitten im Weihnachtstrubel.

NEU: Der Koberg erhält mit dem Maritimen Weihnachtsmarkt in diesem Jahr vom 21. November bis 30. Dezember ein ganz neues Gesicht und erinnert seine Besucher an die Hansetradition des alten Seefahrerviertels rund um die Schifferkirche St. Jakobi. Es duftet nach geräuchertem Fisch und frisch gebackenem Brot, nach Glögg und heißem Rum. St. Jakobi, das Heiligen-Geist-Hospital, das Haus der Schiffergesellschaft und das alte Hogehus umrahmen den Koberg stimmungsvoll und verleihen ihm eine traumhaft schöne Kulisse. Alte Holzfässer, Fischernetze und ein gestrandetes Schiffswrack bieten dem Besucher gemütliche Hafenatmosphäre zum Anfassen und Verweilen. Natürlich ist auch für kleine Matrosen etwas dabei: Beim Schiffe-Angeln können die Kleinen ihre Seetauglichkeit erproben und das hölzerne Schiffswrack lädt zum Entern ein. Täglich geöffnet von 11.00 – 21.00 Uhr, freitags und sonnabends von 11.00 - 22.00 Uhr (am 24. Dezember bis 14.00 Uhr geöffnet, am 25./26. Dezember geschlossen).

Neu ist in diesem Jahr auch die Lichtinszenierung rund um St. Jakobi, die in den letzten drei Adventswochen zu bewundern sein wird. Das Veranstaltungskonzept lädt inmitten des Weihnachtstrubels zum Träumen, Wünschen und Verweilen ein. Die Jakobikirche wird zum Ruhepol und Ort der Besinnung im lebhaften Strom der Weihnachtszeit. Zu jeder vollen Stunde erklingen in der Kernzeit von 17.00 bis 21.00 Uhr die Glocken des Heilig-Geist-Hospitals und kündigen die eindrucksvolle Illumination des Kirchturms und der Pastorenhäusern an. Die Sieben-Meere-Kapelle wird als Raum der Stille geöffnet und ein großer Topf für die Besucher mit Wunschpunsch gefüllt. Die Inszenierung ist eine Aktion der Gemeinde St. Jakobi in Zusammenarbeit mit dem Heiligen-Geist-Hospital und den Verkaufsständen auf dem Koberg mit freundlicher Unterstützung der Possehl-Stiftung.

NEU: Das „Weihnachtswunderland“ an der Obertrave lädt vom 21. November bis 30. Dezember als Nachfolger des Kinder- und Familienweihnachtsmarktes zu einem vorweihnachtlichen Besuch mit der ganzen Familie ein. Hier werden die Wünsche der Kinder groß geschrieben. Das familienfreundliche Angebot wurde in diesem Jahr großzügig von der Possehl-Stiftung, der Gemeinnützigen Sparkassenstiftung zu Lübeck und den Stadtwerken Lübeck unterstützt. Highlight ist die 200 qm große Eisbahn für Kinder bis 10 Jahren oder einer Körpergröße bis 1,60m. Mit den niedlichen Lauf-Lern-Pinguinen erobern auch Anfänger die Eisbahn im Nu. Öffnungszeiten: täglich 11.00 bis 19.00 Uhr, am 24. Dezember bis 18.00 Uhr, Kosten: 3,00 Euro pro Kind (inkl. Schlittschuhausleihgebühr). Tipp: Die Kindereisbahn ist auch am 1. und 2. Weihnachtstag von 11.00 bis 19.00 Uhr geöffnet! Zum familienfreundlichen Angebot gehört vom 21. November bis 23. Dezember auch die beliebte Weihnachtsbäckerei für Kinder. Termine: montags bis sonntags 10.00 Uhr, 13.00 Uhr und 16.00 Uhr, Dauer: 2 Stunden, Kosten: 3,50 Euro pro Kind, Anmeldung unter www.jb.de. Im liebevoll gestalteten Wichtelwald können die Kinder auf Entdeckungsreise gehen und ihre eigene Weihnachtsgeschichte nachspielen. Die „Wichtelstube“ mit Kalt- und Heißgetränken und kleinen Snacks runden das Angebot ab. Das „Weihnachtswunderland“ an der Obertrave hat täglich von 11.00 bis 19.00 Uhr geöffnet, am 24. Dezember bis 18.00 Uhr.

NEU: Mitten in der Fußgängerzone Breite Straße wird am Unicef-Stand ein Weihnachtspostamt eingerichtet. Kinder können hier bis zum 2. Advent ihre Briefe an den Weihnachtsmann abgeben. Achtung: Absender bitte nicht vergessen! Schließlich soll der Weihnachtsmann antworten können. Briefe nach Himmelspforten müssen nicht frankiert sein.

Eine weitere Attraktion für Familien bietet der Lübecker Märchenwald am Fuße der St. Marienkirche zu Lübeck. Über zwanzig liebevoll und in Handarbeit gestaltete Märchenwaldhäuschen laden die Kinder zu einem bunten Bilderbogen der schönsten Märchenerzählungen ein: König Drosselbart, Schneewittchen, Rapunzel und die sieben Zwerge sind mit von der Partie und begeistern die kleinen und großen Besucher. Die Kindereisenbahn und das Karussell runden das Angebot ab. 21. November bis 30. Dezember (Ausnahmen am 24., 25. und 26. Dezember), geöffnet täglich von 11.00 - 19.00 Uhr.

Der weit über Lübecks Grenzen hinaus bekannte Kunsthandwerkermarkt im Heiligen-Geist-Hospital (43.) zählt zu den beliebtesten vorweihnachtlichen Attraktionen der Hansestadt. Dieser Kunsthandwerkermarkt in der weihnachtlich geschmückten Kirchenhalle, in den Wohnkabäuschen des Langhauses und im Kellergewölbe des historischen Heiligen-Geist-Hospitales hat ein einzigartiges Ambiente. Im festlich geschmückten mittelalterlichen Backsteinbau am Koberg zeigen seit 1967 rund 150 Kunsthandwerker aus Deutschland, Skandinavien, Großbritannien und dem Baltikum die Vielfalt neuer und alter Handwerkstechniken und bieten ihre Erzeugnisse an. Täglich wechselnde musikalische Darbietungen tragen zu dieser besonderen weihnachtlichen Stimmung bei. Kaffee und Kuchen, Waffeln und Punsch, Wein und Käsebrötchen und herzhafte Suppen werden als Imbiss angeboten: 25. November bis 05. Dezember, täglich geöffnet von 10.00 Uhr - 19.00 Uhr, Eintritt: 2,00 Euro (auch für Gruppen), Schüler und Studenten 0,50 Euro. Veranstalter: Deutscher Verband Frau und Kultur e. V., Gruppe Lübeck.
Ein fröhliches Treiben in einem der schönsten Kirchenräume des Nordens – das ist der Kunsthandwerkermarkt in St. Petri. Zum elften Mal präsentieren über 50 Kunsthandwerker aus dem norddeutschen Raum ihre Arbeiten in der vor rund 800 Jahren erbauten Kirche. Das handwerkliche Angebot ist hochwertig und sehr breit gefächert: exzellente Keramik- und Holzarbeiten, Woll-, Filz- und Webkunst, Schmuck, Glas und Bernstein, klassisches Spielzeug sowie Lederarbeiten werden offeriert. Das St. Petri-Café sorgt für das leibliche Wohl der Besucher aus nah und fern. 24. November bis 18. Dezember, täglich geöffnet von 10.00 - 19.00 Uhr, Eintritt: 2,00 Euro (Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt). Die Eröffnungsfeier im Rahmen vom „Adventsleuchten“ findet am 23. November um 18.00 Uhr statt.

Ob Adventskalender gefüllt mit leckerem Marzipan, Tannenzapfen aus zarter Schokolade und fruchtiger Marzipanfüllung, feine Baumkuchen, saftige Christstollen oder köstliche Pralinés – der Weihnachts-Basar im Hause Niederegger in der Breiten Straße 89 bietet eine große Auswahl an weihnachtlichen Spezialitäten aus Lübecker Marzipan. In der Vorweihnachtszeit ist vom 24. November bis 15. Dezember montags bis sonnabends von 9.00 - 20.00 Uhr und sonntags von 10.00 - 18.00 Uhr. Infos unter www.niederegger.de.

„Weihnachten bei Buddenbrooks“ – das putzt ganz ungemein! Die Lübeck und Travemünde Marketing GmbH erfüllt in Zusammenarbeit mit dem Buddenbrookhaus, der Kulturstiftung Hansestadt Lübeck und dem Scandic Hotel Lübeck wieder (vor)weihnachtliche Wünsche der besonderen Art. Literaturfreunde, die einmal auf den Spuren der Romanfiguren der berühmten Familienchronik von Thomas Mann durch das weihnachtliche Lübeck spazieren möchten, erhalten die aufregende Gelegenheit, „Weihnachten bei Buddenbrooks“ live mitzuerleben. Termine: 25. und 26. November sowie am 02., 03., 09. und 10. Dezember 2011 im Buddenbrookhaus in der Mengstraße 4, Beginn jeweils um 18 Uhr (Adventswochenenden). Information und Karten (65,00 Euro p.P.): Tel. 0451-88 99 700, www.luebeck-tourismus.de.

Weihnachten und Silvester in Travemünde am Meer
Travemünder und Gäste treffen sich traditionell am Heiligabend (24. Dezember) um 14.00 Uhr am Alten Leuchtturm, um den Weihnachtsmann in Travemünde zu begrüßen, Glühwein und Weihnachtskekse zu kosten und der Musik des Bläserensembles der Musikschule Lübeck zu lauschen. Der Weihnachtsmann lädt die wartenden Kinder zu einer Kutschfahrt rund um den Alten Leuchtturm ein und hat einen Sack voller Süßigkeiten im Gepäck. Bereits ab 13.00 Uhr sind der Leuchtturm und der Glühweinstand geöffnet.

Zum Ausklang des alten Jahres lädt der Travemünder Neujahrsgarten vom 25. Dezember 2011 bis 02. Januar 2012 täglich ab 11.00 Uhr unter dem Motto „Winterzauber am Meer“ zum Einkehren, Aufwärmen und Bummeln in eine Winterwelt aus Licht, Wärme, Feuer und Musik in den Brügmanngarten ein. Auf dem winterlichen Veranstaltungsgelände an der Strandpromenade mit Strand und Meerblick erwartet die Besucher ein Wintermarkt mit vielen modernen und traditionellen Elementen, wie beispielsweise das schwedische Dorf mit leckerem Glögg und Handel, die beheizte Winter-Lounge mit Kamin, der Winter Beach Club mit Strandkörben sowie eine echte Wahrsagerin. Weitere Höhepunkte sind der Jahrmarktbereich für Kinder, das vielfältige winterlich-kulinarische Speisenangebot und das jährliche Neujahrskonzert am 01. Januar mit Kerzel’s Ragtime Band. Eintritt frei.

Travemünde lädt am 31. Dezember ab 19.00 Uhr zur großen Open-Air-Silvesterparty unter dem Motto „Strandglitzern und Meeresleuchten“ rund um den Brügmanngarten ein. Das Partyareal bietet mit einer großen überdachten Tanzfläche, beheizten Zelte und coolen Winterbars das perfekte Ambiente für eine gelungene Silvesterparty am Meer. Oldies & Danceclassics von den FarceCrew DJs sorgen für ausgelassene Stimmung und natürlich fehlt auch der Silvester‑Klassiker nicht: auf einer Leinwand wird "Dinner for one" gezeigt. Das spektakuläre Feuerwerk an der Nordermole startet um 24.00 Uhr, danach darf auf der Tanzfläche weiter gefeiert werden.

Weitere Informationen bei der Lübeck und Travemünde Marketing GmbH unter Tel. 0451- 88 99 700 und www.luebecker-weihnachtsmarkt.de.

Quelle:
Lübeck und Travemünde Marketing GmbH

Impressum