Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Tourismus Freizeit Sport

Lübecker Hafen-Gesellschaft auf vier Messen präsent

03. Mai 2011 (HL-Red-RB) Lübecks Hafen ist in diesem Jahr auf vier internationalen Messen präsent, um zusätzliche Ladung und Schiffsanläufe zu generieren sowie neue Kundenkontakte zu knüpfen und bestehende zu pflegen. Bereits im März war die Lübecker Hafen-Gesellschaft (LHG) gemeinsam mit dem Lübeck Travemünde Marketing (LTM) auf der weltgrößten Kreuzfahrtmesse, der Seatrade Cruise Shipping in Miami vertreten. Am Gemeinschaftsstand „Destination Germany”, gab es konkrete Gespräche mit Reedereien und Agenturen, um die Zahl der Anläufe in der Hansestadt in den kommenden Jahren weiter zu erhöhen.

Kreuzfahrtanläufe in Lübeck und Travemünde sind ein bedeutender Wirtschaftsfaktor für die Gastronomie und den Einzelhandel. Für dieses Jahr werden 24 Kreuzfahrtschiffe erwartet.
Ende April war die LHG mit einem Gemeinschaftsstand „Port of Lübeck and Partners“ auf der Transrussia in Moskau. Beteiligt waren neben der LHG auch die LHG-Tochtergesellschaft European Cargo Logistics (ECL), die dls Land und See Speditionsgesellschaft, die Spedition Lüders & Stange, die Lübeck Distribution Gesellschaft (LDG) sowie die Reederei Scandlines. Russland ist für die Lübecker Hafen- und Logistik-Branche ein äußerst bedeutender Markt, der hohe Zukunftspotentiale bietet.
Mit einer Rekord-Beteiligung von insgesamt 17 Unternehmen präsentiert sich die Lübecker Hafen- und Logistikwirtschaft vom 10. bis 13. Mai 2011 auf der Fachmesse „transport logistic 2011“ in München. Der über 100 Quadratmeter große Gemeinschaftsstand in Halle B 4, Standnummer 126, erinnert an ein Bahnhofsrestaurant aus den 30er Jahren. Unter dem Motto „The Lübeck Connection“ soll auf die hervorragenden Verbindungen des Standorts Lübeck hingewiesen werden.
Teilnehmer sind neben der LHG, der Wirtschaftsförderung Lübeck und dem Förderverein GVZ Lübeck e. V., die Reederei Transatlantic, die Speditionen Autocontex, Bruhn Spedition, NTEX AB, und dls Land und See Speditionsgesellschaft, das EDV-Unternehmen Travemünder Datenverbund (TraDaV), die Kapitän K. Koschig GmbH (Havariekommissar) sowie Interpac & Control (Dienstleister der Papierindustrie). Mit dabei sind außerdem die LHG-Tochtergesellschaften bzw. LHG-Beteiligungen ECL, (Spedition, Distribution, Logistik), LDG, (Umschlagunternehmen), Baltic Rail Gate (Kombinierter Verkehr, KV) Nordic Rail Service, NRS (Bahnverkehrsunternehmen). Neu dabei sind neben der Befrachtungsagentur Burger Ferry Agencies GmbH auch die Stadtwerke Lübeck GmbH, die insbesondere die Energieversorgung von Schiffen (Landstrom, flüssiges Erdgas) vorstellen will.
Die Lübecker Hafen-Gesellschaft wird in München unter anderem die herausragenden Möglichkeiten im schienengebundenen Hinterlandverkehr präsentieren. Auch die Bedeutung Lübecks für den Lkw-Umschlag, den weiter steigenden Osteuropa-Verkehr sowie das hohe Knowhow in der Papier- und Pkw-Logistik wird vorgestellt.
Vom 27. bis 29. September ist an der Kreuzfahrtmesse mit Kongreß, der Seatrade Europe in Hamburg, die Teilnahme von LHG und LTM am Gemeinschaftsstand „Destination Germany“ vorgesehen.
Lübeck ist der größte deutsche Ostseehafen. 2010 wurden 26,7 Millionen Tonnen Güter umgeschlagen. Mit rund 4 Millionen Tonnen Forstprodukten ist Lübeck außerdem das größte Distributionszentrum für die europäische Papierindustrie. Mit jährlich rund 710.000 umgeschlagenen Lkw und Sattelaufliegern gehört Lübeck zu den größten europäischen Fährhäfen.

Quelle:
LHG

Impressum