Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Tourismus Freizeit Sport

HVSH Pokal: Henstedt-Ulzburg gewinnt erste Männer Final Four

26. April 2011 (Kiel/HL-Red-RB) Finale gegen HSG Tarp/Wanderup erst in der Verlängerung entschieden: Das HVSH Final Four der Männer in Henstedt-Ulzburg kürzlich hat gehalten, was es versprochen hat – Spannung pur. Besonders das Finale zwischen dem Gastgeber SV Henstedt-Ulzburg und der HSG Tarp/Wanderup war nichts für schwache Nerven. Erst nach einer Verlängerung stand der Sieger fest. Der SVHU gewann mit einem Tor Unterschied mit 33:32 und nahm bei der stimmungsvollen Siegerehrung im Konfettiregen die Glückwünsche und Präsente der Offiziellen entgegen.

HVSH Präsident Karl-Friedrich Schwark zeigte sich beeindruckt: „Wir haben hier vier richtig tolle und spannende Partien gesehen. Ich muss den Mannschaften ein ganz großes Kompliment machen. Auch die Arbeit des ausrichtenden Vereins muss lobend erwähnt werden. Die Rahmenbedingungen für dieses Handballfest waren hervorragend.“
Auch die Mannschaften trugen ihren Teil zum Gelingen der Veranstaltung bei. So mussten sich die vermeintlichen Favoriten in beiden Halbfinalspielen mächtig strecken, um das Finale zu erreichen. Sowohl die HSG Hohn/Elsdorf als auch die SG Kropp/Tetenhusen/Dithmarschen konnten große Rückstände aufholen und sogar in Führung gehen. Aber zum Schluss fehlte dann die Kraft, die diese Aufholaktionen gekostet haben.
Für den Handballverband Schleswig-Holstein steht schon jetzt fest, dass er auch die Pokalsieger 2012 im Final Four Format ermitteln wird. „Ich habe die Rückmeldung von vielen Mannschaften bekommen, dass dieses Format die deutlich attraktivere Variante gegenüber dem bisherigen Modus ist. Die Anspannung im Vorfeld und der Siegeswille an den beiden Tagen war förmlich spürbar“, so der zufriedene Geschäftsführer Gert Adamski.
Die Ergebnisse:
Samstag:
HSG Hohn/Elsdorf – HSG Tarp/Wanderup: 28:31 SG Kropp/Tetenhusen/Dithmarschen – SV Henstedt-Ulzburg 25:29
Sonntag:
HSG Hohn/Elsdorf – SG Kropp/Tetenhusen/Dithmarschen 19:31 HSG Tarp/Wanderup – SV Henstedt-Ulzburg 32:33.




Foto ü/u.a. Quelle: Kapitän Matthias Karbowski präsentiert den Fans den Pokal. Die Landrätin des Kreises Segeberg Jutta Hartwieg freut sich mit der Mannschaft.


Quelle:
Sport- und Event-Marketing Schleswig-Holstein GmbH
www.semsh.de

Impressum