Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Tourismus Freizeit Sport

Das mystische Flair der Seidenstraße gestern und heute

08. März 2011 (HL-Red-RB) ITB Berlin 2011: Das mystische Flair der Seidenstraße gestern und heute
Hochkarätig besetztes Gipfeltreffen der UNWTO und Entscheidungsträgern zur Zukunft der Seidenstraße – Zusammenschluss der Destinationen zur Förderung der touristischen Marke – Tägliche Filmvorführungen und Networking Event für Reiseveranstalter auf der wichtigsten Reisemesse der WeltITB Berlin 2011 und UNWTO: Veranstaltungen rund um die Seidenstraße gestern und heute: Die Seidenstraße hat als ehemals bedeutendste Verbindung zwischen Asien und Europa nichts von ihrem Reiz verloren. Galt sie früher als wichtigster Handelsweg für Kaufleute, zieht sie heute Touristen aus aller Welt an. Die Welttourismusorganisation (UNWTO) widmet der Seidenstraße auf der diesjährigen ITB Berlin vom 9. bis 13. März 2011 eine Veranstaltungsreihe für Fachbesucher. Zudem können sich Messebesucher in den Silk Road Pavilions in den Hallen 7.2 a und b über das mystische Flair der Seidenstraße informieren und erfahren, warum sich die historische Route zu einem der weltweit wichtigsten Netzwerke von Destinationen entwickelt. Die Schönheit der Seidenstraße sehen Messebesucher auch bei den täglichen Filmvorführungen der „Silk Road Hour“ während des ITB Film Festivals 2011 jeweils von 14 Uhr bis 15 Uhr. Im ITB Cinema in Halle 7.2 a werden ausgewählte und bildgewaltige Kurzfilme gezeigt. Zuschauer werden Zeuge des Vermächtnisses der historischen Reiseroute, die über viele Jahrhunderte den Osten mit dem Westen verband.

Hochkarätigen Besuch aus der Seidenstraße erwartet die ITB Berlin am Mittwoch, 9. März 2011. Anlässlich des „UNWTO Silk Road Ministers’ Summit“ kommen führende Entscheidungsträger zusammen, um die globale Vision der UNWTO für den Seidenstraßen- Tourismus auszugestalten. Im vergangenen Jahr hat die UNWTO den ‚Silk Road Action Plan’ verabschiedet, einen gemeinschaftlichen Zusammenschluss, der geschaffen wurde, um die Marke Seidenstraße für die nachhaltige Tourismusentwicklung in über 25 Ländern zu nutzen. Während drei Sessions stellen die Referenten den Aktionsplan vor, diskutieren Marketing- und Social Media-Strategien und erörtern, wie durch Reiseerleichterungen der Tourismus angekurbelt werden kann. Die Teilnahme an diesem außergewöhnlichen Gipfeltreffen ist nur auf Anfrage unter silkroad@unwto.org möglich.

Raimund Hosch, CEO Messe Berlin ist begeistert von der Partnerschaft mit der UNWTO: „Ich freue mich darauf, die Destinationen entlang der Seidenstraße auf dem ersten UNWTO Silk Road Ministers’ Summit zu begrüßen. Die Veranstaltung eröffnet uns eine einmalige Chance, unsere Ideen auszutauschen, wie der Seidenstraßen-Tourismus in einem modernen Umfeld wachsen kann.“
Talef Rifai, Secretary-General UNWTO ergänzt: „Die Seidenstraße ist eine faszinierende touristische Marke. Mit vereinten Kräften werden wir zeigen, warum Investitionen in den Seidenstraßen-Tourismus helfen, lokale Wirtschaftsstrukturen zu stärken und Armut zu lindern. Darüber hinaus möchten wir dazu beitragen, die natürlichen Ressourcen und das kulturelle Erbe für zukünftige Generationen zu bewahren.“

Wie Reiseveranstalter den Verkauf von Reisen entlang der historischen Route fördern können, erfahren Reiseanbieter während des „Silk Road B2B Tour Operators’ Networking Event“ am Donnerstag, 10. März 2011 von 10 Uhr bis 11.30 Uhr am Großen Stern zwischen den Hallen 10 und 11. Bei der Veranstaltung können sich interessierte Vertreter der Reisenindustrie über Fragen zu den beliebtesten Reiserouten und der einfachsten Organisation von Mehrfach-Visas, austauschen.



Quelle:
Copyright © 2011 Messe Berlin GmbH

Impressum