Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Tourismus Freizeit Sport

ITB Berlin Kongress: Wohin geht die Reise der Jugendlichen?

08. März 2011 (HL-Red-RB) RUF Jugendreisen und iconkids & youth stellen Trends zum Reiseverhalten junger Urlauber vor – Spaßfaktor und Gemeinschaftsgefühl hoch im Kurs – Präsentation der Ergebnisse auf dem führenden Think Tank der Reiseindustrie: Die Jugendlichen von heute sind die Erwachsenen von morgen. Unter diesem Motto präsentieren RUF Jugendreisen und iconkids & youth im Rahmen des diesjährigen ITB Marketing and Distribution Day am 11. März 2011 aufschlussreiche Trends zum Entscheidungs- und Reiseverhalten junger Urlauber. Unter dem Titel Junges Reisen – die Zukunft der Touristik stellen die beiden Unternehmen in Kooperation mit der weltweit größten Tourismusmesse ebenso das allgemeine Kommunikations- und Konsumverhalten von Jugendlichen vor, wie auch konkrete Präferenzen bei der Wahl der Urlaubsform und des Reiseziels. Im Anschluss daran erläutern die beiden Referenten, inwieweit sich dieses oft unterschätzte Marktsegment künftig auf breitere Bevölkerungsgruppen auswirkt und auf welche Weise junge Reisende in Zukunft noch zielgruppengerechter angesprochen werden können.

Im ersten Teil des Vortrags berichtet Axel Dammler, Geschäftsführer des Marktforschungsinstituts iconkids & youth über die Grundlagen jugendlicher Konsumforschung. Das Unternehmen hat sich auf die Untersuchung junger Fokusgruppen spezialisiert und berät dabei solch renommierte Unternehmen wie Coca Cola oder Mc Donald’s. Im Anschluss daran enthüllt Dirk Föste, Mitglied der Geschäftsleitung des Veranstalters RUF Jugendreisen, die Ergebnisse einer exklusiv für die ITB Berlin durchgeführten Studie. Im Rahmen der Untersuchung befragte das Unternehmen über einen Zeitraum von mehreren Monaten knapp 8.000 Jugendliche im Alter von 13 bis 20 Jahren zu den Themen Informationsbeschaffung, Erwartungshaltung, Urlaubsziel und Reiseverhalten. Erwartungsgemäß hoch fiel die Rolle des Internets als primäre Informationsquelle aus.

Bei der Urlaubswahl selbst legen junge Reisende einen starken Fokus auf das Programmangebot vor Ort – dieses muss exakt auf die Bedürfnisse der jungen Reisenden abgestimmt sein. Mitunter sind Strand und abendliche Unterhaltungsmöglichkeiten sogar wichtiger als die eigentliche Wahl eines konkreten Urlaubszieles. Klare Trends lassen sich auch bei dem Thema Gruppenverhalten ablesen, denn Jugendliche zeigen eine deutliche Tendenz zu Reisen mit mehreren Freunden. Eine weitere Entwicklung geht hin zu inhaltlich wertvolleren Reisen wie Sprachurlaub oder Fernreisen mit kulturellen oder berufsvorbereitenden Aspekten.

Dirk Föste, Mitglied der Geschäftsleitung von RUF Jugendreisen, kommentiert die Studie: „In den vergangenen Jahren haben wir eine deutliche Veränderung beim Entscheidungsverhalten junger Konsumenten bezüglich ihrer Urlaubswahl beobachtet – Eltern bestimmen nur noch bedingt, wohin die Reise geht. Die starke Nutzung des Internets und die rasante Ausbreitung der sozialen Netzwerke sorgen dafür, dass Jugendliche mittlerweile ihre Präferenzen sehr genau kennen und auch durchsetzen.“

Dr. Martin Buck, Direktor des KompetenzCenter Travel und Logistics der Messe Berlin, ergänzt: „Der Anspruch des ITB Berlin-Kongresses ist eine umfassende Bestandsaufnahme von Trends in der Reiseindustrie. Das Entscheidungs- und Konsumverhalten junger Menschen nimmt dabei einen unerlässlichen Part ein. Gerade im Bereich Internet und soziale Vernetzung verfügen Teenager über eine Pionierrolle. Das heutige Konsumverhalten von Jugendlichen beeinflusst maßgeblich das gesamtgesellschaftliche Entscheidungsverhalten von morgen. Daher sind die Ergebnisse, die diese Studie liefert, höchst relevant für alle Unternehmen, die ernsthaft an Trends und Chancen der Tourismus-Industrie interessiert sind.“

Die Diskussion Junges Reisen – die Zukunft der Touristik findet im Rahmen des ITB Marketing and Distribution Days am Freitag, 11. März 2011, von 15.45 Uhr bis 16.30 Uhr statt. Das detaillierte Programm finden Interessenten unter www.itb-kongress.de. Der Eintritt zum ITB Berlin Kongress ist im Fachbesucher- und Ausstellerticket inbegriffen.



Über die ITB Berlin und den ITB Berlin Kongress
Die ITB Berlin 2011 findet von Mittwoch bis Sonntag, 9. bis 13. März, statt. Von Mittwoch bis Freitag ist die ITB Berlin für Fachbesucher geöffnet. Parallel zur Messe läuft der ITB Berlin Kongress von Mittwoch bis Freitag, 9. bis 11. März 2011. Er ist weltweit der größte Fachkongress der Branche. Unter www.itb-kongress.de finden Sie vielfältige Informationen zum Kongress. Die ITB Berlin ist die führende Messe der weltweiten Reiseindustrie. 2010 stellten 11.127 Unternehmen aus 187 Ländern ihre Produkte und Dienstleistungen 179.351 Besuchern, darunter 110.953 Fachbesuchern vor.





Quelle:
Copyright © 2011 Messe Berlin GmbH

Impressum