Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Tourismus Freizeit Sport

ITB Berlin Kongress 2011: Schlüsselthemen der Hotellerie im Foku

08. März 2011 (HL-Red-RB) ITB Berlin Kongress 2011: Schlüsselthemen der Hotellerie im Fokus
Osteuropas Hotelmärkte, CSR-Programme, Social Media-Vernetzungen und Hotels der Zukunft – Top-Führungskräfte der internationalen Hotellerie diskutieren auf dem ITB Hospitality Day am 10. März 2011 aktuelle Trends und Zukunftsvisionen: Die Hotelbranche befindet sich im Umbruch. Gesellschaftliche Entwicklungen erfordern flexible und zielgruppen-spezifische Angebote. Ebenso stehen der Trend zu ökologischer Nachhaltigkeit und die zunehmende Vernetzung durch soziale Netzwerke im Fokus. Diese und andere aktuellen Entwicklungen sind die zentralen Themen des 6. ITB Hospitality Day am 10. März 2011. Das Top-Forum des ITB Berlin Kongresses, das inhaltlich von Maria Pütz-Willems, Chefredakteurin des Online-Fachmagazins hospitalityInside.com gestaltet wird, beleuchtet in sieben Diskussionsrunden die Hintergründe derzeitiger Strömungen und gibt wichtige Impulse zur Zukunft der Hotellerie.

„Hotelmärkte in Osteuropa - Echte Perspektive oder Fata Morgana?“ ist das Thema der ersten Talkrunde. Über die Schwierigkeiten, die Wünsche der Reisenden im osteuropäischen Markt zu erkennen und über die Zusammenarbeit mit den Touristik-Experten vor Ort diskutieren unter der Leitung von Martin Schaffer, Osteuropa-erfahrener Berater von Kohl&Partner, Wien, Friedrich W. Niemann, langjähriger Direktor im Hilton Budapest, Laurent Picheral, CEO von Orbis, der größten Hotelkette in Polen, Thomas Willms von Starwood Hotels, die in Russland noch weiter expandieren möchten, und Kristian Sustar, Präsident des kroatischen Hotelverbands und Executive Director bei HUP Zagreb.

Zwei zukunftsweisende Themen nimmt Hotel- und Tourismus-Management-Professor Dr. Christian Buer unter die Lupe. Erstmals präsentiert Xavier Font vom Forschungsinstitut an der Leeds Metropolitan University Ergebnisse eines Vergleichs der Umwelt- und CSR-Politik namhafter internationaler Hotelketten. Einen Blick in die Zukunft werfen Rohit Talwar von Fast Future Research und Jérôme Destors von Amadeus. Sie erläutern beispielsweise, wie personalisierter Service künftig neu definiert wird.

Hochkarätig besetzt ist der „CEO-Panel“. Unter dem Motto "Hotel-Immobilie contra Immobilien-Hotel" sorgen CEO Reto Wittwer, langjähriger CEO der Top-Luxus-Hotelkette Kempinski, und Christian Windfuhr, CEO der Grand City Hotels & Resorts, die den Hotelmarkt im Eiltempo von der Immobilienseite erobern, für kontroversen Diskussionsstoff, moderiert von hospitalityInside-Chefredakteurin Maria Pütz-Willems.

Eine weitere, brisante Frage wirft die Runde „Aus für das Hotel Mama?“ auf. Das Panel behandelt die Nachfolge-Problematiken des Hotelmarkts in Europa, der von mittelständischen, familiengeführten Hotels dominiert wird. Dort fehlt nicht nur die nachkommende Generation, auch machen die großen Ketten mit ihren peppigen Franchise-Marken den Privathoteliers zu schaffen. Der Marken-Experte Steffen Weidemann vom IHF Institut in Frankfurt leitet die Diskussionen mit dem Präsidenten der hotelleriesuisse, Guglielmo Brentel, über veraltete Schweizer Hotels, mit Marcus Smola, Geschäftsführer Best Western Hotels Deutschland, und Susanne Weiss, geschäftsführender Vorstand der Ringhotels Deutschland, über die Zugkraft nationaler und internationaler Marken. Außerdem wird Stephan Gerhard von der Solutions Holding die Chancen für Betriebe ohne Nachfolger erläutern.

Social Media gehört zu den Schlüsselthemen in der Hotelbranche. Gabriele Schulze von marketing4results stellt unter anderem die Fragen: „Wie vernetzt sind sie bereits mit Hotelbewertungsplattformen?“ und werden aus beiden "Freunde fürs Leben?" Die Diskutanten sind Vertreter von Google Germany (Juliane Cray, Industry Head Travel), dem Hotelverband Deutschland (Geschäftsführer Markus Luthe), von der Prizeotel Management Group (CEO Marco Nussbaum), von TripAdvisor (Christine Petersen, President TripAdvisor for Business) und von holidayCheck (CEO Jörg Trouvain).

Auch Low Budget-Hotels und Hostels setzen massive Trends in der Hotel-landschaft. Unter dem Motto „Super schlafen für Peanuts“ analysiert Martina Fidlschuster, Geschäftsführerin der Hotour Unternehmens-beratung, Angebote und Strukturen. Rede und Antwort stehen der Berater und Marktbeobachter Franz-Josef König, Andrea Mahenna, Geschäfts-führer des Hostel-Buchungsplattform hostelsclub.com, und die beiden Hoteliers Mark Lankester, CEO der expandierenden Tune Hotels aus Indien, sowie Oliver Winter, Vorstandsvorsitzenden der A&O Hotel und Hostels aus Berlin.

Der 6. ITB Hospitality Day findet am Donnerstag, 10. März 2011 von 10.30 bis 18.00 Uhr auf dem Messegelände unter dem Berliner Funkturm in Halle 7.1b, Saal London, statt. Medienpartner ist das Online-Fachmagazin hospitalityInside.


Quelle:
Copyright © 2011 Messe Berlin GmbH


Impressum