Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Tourismus Freizeit Sport

Biikefeuer brennen wieder an den Küsten Nordfrieslands

16. Januar 2009 (sh-na/red). Inseln, Halligen und Festland laden mit attraktiven Arrangements zum „Nationalfest der Friesen“ ein: Am 21. Februar lodern an der nordfriesischen Küste und auf den Inseln und Halligen wieder die Biikefeuer. Dann treiben die Friesen bei einem der wichtigsten Volksfeste des Nordens den Winter aus. Gäste sind bei der traditionellen Feier, die in diesem Jahr auf einen Samstag fällt, herzlich willkommen. Sylt, Amrum, Föhr, Pellworm, die Halligen und das Festland laden mit attraktiven Arrangements zu dem winterlichen Highlight ein.



Foto: Nordsee-Tourismus-Service GmbH

Die Biike (Sylter Friesisch das „Feuerzeichen“) geht bis auf heidnische Zeiten
zurück. Schon vor 2000 Jahren sollte der Opferbrand den Gott Wotan gnädig
stimmen und ihn dazu bewegen, die ungeliebte eisige Jahreszeit zu beenden. Von
diesem Ursprung hat sich bis heute hier und da der Brauch erhalten, eine
Strohpuppe mit zu verbrennen. Aber die Feuer leuchteten auch nach der
Christianisierung weiter über die See: Der 22. Februar wurde zu Ehren des
Schutzpatrons der Fischer zum Petritag. Seit dem 17. Jahrhundert verabschiedete
die Biike die Walfänger, die nach einem langen Winter mit ihren Schiffen
ausliefen. Und weil man vor der lebensgefährlichen Fangsaison alle Rechtsfragen
geordnet haben wollte, wurde gleich noch Gerichtstag gehalten.
Heute geht’s in Fackelmärschen bei einem Plausch und Punsch zum Biike-Feuer und
danach zum gemeinsamen Grünkohlessen mit Kassler, Schweinebacke und süßen
Kartoffeln in die gemütlichen Gaststuben.
Ein ganz besonderes Erlebnis ist die Biike auf den Halligen – zum Beispiel auf
Langeneß. Am 21. Februar geht’s um 14.00 Uhr von Schlüttsiel auf einer
gemeinsamen winterlichen Wattwanderung zur Hallig Langeneß. Nach dem
Biikebrennen und traditionellen Grünkohlessen werden die Gäste mit dem Schiff
über die nächtliche Nordsee zurück nach Schlüttsiel gebracht. Preis: Erwachsene
23 €, Kinder bis 12 Jahre 19 €, Anmeldung bei Boy Boysen, Tel. 04668-92000,
BBoysen@t-online.de

Wer die winterliche Stimmung rund um das Biikebrennen länger genießen möchte,
kann Pauschal-Arrangements buchen – z.B. auf Sylt, Amrum und Föhr:
Pünktlich zum alljährlichen „Tjen die Biiki ön!“ (Zündet die Biike an!) bietet
die Kurverwaltung Sylt-Ost vom 21. – 24.02. ein Arrangement inkl. 3
Übernachtungen in einer Ferienwohnung, großem „Biike“-Essen im Friesensaal mit
Tanz, 2 x Abendessen, Inselrundfahrt, Dorfführung in Keitum und Führung um das
Morsum Kliff sowie Gäste-Karte an. Preis ab 222 € pro Person.
Informationen und Buchung: Kurverwaltung Sylt-Ost, Am Tipkenhoog 5, 25980
Sylt-Ost, Tel. 04651 – 3370, info@sylt-ost.de, www.sylt-ost.de.

Zum friesischen Winterfest mit Wellness lädt Amrum ein. Am Biike-Abend genießen
Gäste ein traditionelles, deftiges Grünkohlessen im Restaurant und zum
Aufwärmen gibt’s einen Verwöhntag im AmrumBadeland inkl. Nordseewellenbad,
Solair med, Dampfbad, Bio- und Finnische Sauna und ein orientalisches
Pflegezeremoniell Rasul mit anschließender Einölung auf der Hamam-Liege.
Reisetermine: 19. – 22.02, 20. – 23.02. oder 21. – 24.02.2009. Preis: ab 295 €
für 2 Personen in einer 2-Zimmer-Ferienwohnung. Informationen und Buchung:
Amrum Reservierungsdienst GmbH,
Strandstr. 6, 25946 Wittdün, Tel. 0682 – 946424, AmrumRD@t-online.de,
www.amrum-reservierung.de.

Auf Föhr können Besucher ab 195 Euro die Biike feiern. Im Preis enthalten sind
4 Übernachtungen mit Frühstück in einem Hotel / Pension oder einer
Ferienwohnung (nur Übernachtung), Leihfahrräder, 1 Gutschein pro Person für das
AQUAFÖHR, 1 Gutschein pro Person für einen Punsch am Wyker Biikefeuer und
Personenfährüberfahrt. Reisezeitraum: 18. – 25.02.2009,
Informationen und Buchung: Föhr Tourismus GmbH, Postfach 1511, 25993 Wyk auf
Föhr, Tel. 04681-300, urlaub@foehr.de, www.foehr.de

Eine Übersicht aller Biike-Feuer an der Nordseeküste und weitere
Pauschalangebote erhalten Sie im Anhang oder unter www.nordseetourismus.de




Impressum