Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Tourismus Freizeit Sport

Urlaubs-/Ausflugstipps: Herbstliches Erleben im Hzgt. Lauenburg

19. September 2010 (HL-Red-RB) Auch ein Blick in die "nächste Nachbarschaft" dürfte zum "touristischen" Ideen-Geber werden:
Im Herzogtum Lauenburg, nahe Hamburg und Lübeck, lässt sich die goldene Jahreszeit besonders schön genießen, ob in der bunten Natur, in gemütlichen Restaurants oder auf ländlichen Märkten. Über vierzig Seen liegen versteckt in den lauenburgischen Wäldern. Wie an einer Perlenkette reihen sie sich von Mölln bis Gudow auf. Östlich davon reizen der Schaalsee mit seinen verträumten Inseln und Werdern, und der große Ratzeburger See mit dem weithin sichtbaren mächtigen Backsteindom, den Heinrich der Löwe im Mittelalter erbauen ließ. Im Herbst schmücken sich die lauenburgischen Seen besonders bunt: Dann färben sich ihre bewaldeten Ufer in den schönsten Tönen und spiegeln sich eitel an der Oberfläche. Ein Naturschauspiel, das sich auf ausgedehnten Spaziergängen und Wanderungen entlang der Seen besonders genießen lässt.

Eine bei groß und klein beliebte Rundtour führt entlang des Schaalsees. Der Wanderweg beginnt in Großzecher direkt hinter dem Gutshof der Familie von Witzendorff. Wer nach dem 5 Kilometer Spaziergang Appetit bekommen hat, den lädt Gutsherrin Hannelore von Witzendorff zum „wilden Gaumenschmaus“ in die Kutscherscheune ein. In ihrem Café und Restaurant direkt am Schaalseeufer bietet sie ihren Gästen zum Beispiel Waldpilzrahmsuppe mit hofeigenem Wildschweinschinken, gefolgt von Rehroulade mit Pilzfarce und zum Abschluss einem leckeren Holunderbeerenparfait an. Auch ganz idyllisch übernachten lässt es sich hier. Reservierungen und weitere Informationen unter Tel. 04545-801, www.kutscherscheune.de

Unbedingt sehenswert sind die abendlichen Kranichzüge. Die Schaalseeregion ist ein großer Sammelplatz für die Vögel, bevor sie Ende Oktober Anfang November in ihre südlichen Winterquartiere fliegen. Mit etwas Glück können mehrere hunderte Kraniche bei ihren Landeanflügen beobachtet werden. Beste Schauplätze sind am Oldenburger Wall zwischen Lehmrade und Neuhorst und in Zarrentin am Kirchensee. Diese Aussichtspunkte befinden sich in ausreichender Entfernung zu den Schlafplätzen, um die Kraniche nicht zu stören.

Stilvoll gefeiert wird im Herzogtum Lauenburg auf ländlichen Herbstmärkten, zum Beispiel auf Gut Basthorst. Zum „Leben auf dem Lande“ lädt Enno Freiherr von Ruffin vom 10. bis zum 12. September die Besucher ein. Zu sehen sind Traditionen des Pferdesports und der Jagd, zum Beispiel zeigen Schleppjäger mit ihrer Hunde-Meute ihr Können. Als kulinarische Spezialitäten werden feine Wild- und Pilzgerichte und das gutseigene Erntebier angeboten. Während die Großen über den bunten Herbstmarkt schlendern, können die Kleinen in der Märchenwerkstatt musizieren, backen oder basteln. Der Markt ist jeweils von 11 bis 19 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet für Erwachsene 6,50 €, für Kinder bis 16 Jahren kostenfrei. Weitere Informationen unter www.gutbasthorst.de




Foto (Herzogtum Lauenburg Marketing & Service GmbH): Herbstmarkt Gut Basthorst / Gut Basthorst Wenn rot-gelb gefärbte Wälder sich in klaren Seen wieder spiegeln, Kraniche trompetend am Himmel ziehen, feine Wildspezialitäten angeboten werden und romantische Landmärkte für die Besucher öffnen – dann ist die Zeit für herzögliche Ausflüge.


Passende Tagesausflugs- und Urlaubsangebote, Kartenmaterial und Unterkünfte sind im „erlebnisreich“, dem Tourismus- und Naturzentrum für das Herzogtum Lauenburg erhältlich, Tel. 04542-85 68 60, erlebnisreich@hlms.de, www.hlms.de. Die Ausstellung und Informationsstelle hat in der Woche von 10 bis 18 Uhr und am Wochenende von 10 bis 17 Uhr geöffnet.


Quelle:
Tourismus-Agentur
Schleswig-Holstein GmbH
sh-nachrichtenagentur* /
www.sh-business.de

Impressum