Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Tourismus Freizeit Sport

Neuer Co-Trainer beim RSC Hanse Lübeck e.V.

03. August 2010 (HL-Red-RB) Wie der Rollstuhl Sportclub Hanse Lübeck e.V. mitteilt, hat sich dieser in der vergangenen Saison glänzend verkauft und hat die sich bietende Chance zum Aufstieg in die Norddeutsche Rollstuhlbasketball Regionalliga genutzt. Für die kommende Saison steht es nun fest, dass in der dritthöchsten Rollstuhlbasketball Liga gespielt wird. Für dieses Abenteuer im „Hochleistungs-Sport“ hat der RSC Vorstand sich gut gerüstet, in dem man einen neuen Co-Trainer verpflichtet hat. Mit Mathias Banthin kehrt ein bekanntes Gesicht zurück zu seinen Basketball-Wurzeln. Mathias hat vor langer Zeit in Lübeck seine ersten Rollstuhlbasketball Erfahrungen gesammelt und ist dann zum erst Bundesligisten HSV Hamburg gewechselt. Studiums bedingt hat es ihn dann in die Landeshauptstadt nach Kiel verschlagen, wo er erfolgreich mit den Kieler Wheeler´n in der zweiten Rollstuhlbasketball-Bundesliga Nord und der Regionalliga gespielt hat.




Foto ü/RSC Hanse Lübeck: Das neue RSC Trainergespann Mathias Banthin (rechts) mit Uwe Lück


Jetzt möchte er seinen Ursprungsverein dazu verhelfen sich in der Regionalliga zu etablieren. Er wird gemeinsam mit Trainer Uwe Lück das Team als sogenannte Spielertrainer coachen, was bedeutet das beide sowohl als Spieler auf dem Feld als auch gleichzeitig als Trainer dem Team zur Verfügung stehen. Diese „Doppelbelastung“ ist in der Rollstuhlbasketballszene nichts ungewöhnliches, da es in diesem Sport sehr schwer ist „reine Trainerfunktionen“ zu besetzten. Die Mannschaften sind personell relativ schwach besetzt, so dass man nicht auf einen Spieler verzichten möchte. Uwe Lück freut sich auf die gemeinsame Arbeit mit seinem ehemaligen Zögling. „Matze hat durch seine Spielanteile in der Junioren-Nationalmannschaft und in den beiden höchsten deutschen Rollstuhlbaskettball-Ligen sehr viel Erfahrungen sammeln können und ich bin mir Sicher das wir hier in Lübeck davon sehr profitieren werden.“ Es wird eine gute Aufgabenteilung geben, so viel haben die beiden schon in ihrem ersten trocken-Training festgelegt. Die Vorbereitungen für die neue Saison beginnen nach den Sommerferien in der Sporthalle Schlutup zu den gewohnten Trainingszeiten.


Impressum