Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Tourismus Freizeit Sport

FIFA U-20-Frauen-WM: Deutschland im Endspiel gegen Nigeria

30. Juli 2010 (HL-Red-RB) ZUSAMMENFASSUNG DES SPIELTAGES - Die Endspielteilnehmer der FIFA U-20-Frauen-WM 2010 stehen fest! Während sich Gastgeber Deutschland im ersten Halbfinale souverän mit 5:1 gegen Korea Republik durchsetze, musste Nigeria bis zum Schluss zittern. Letztendlich brachten die Falconets einen knappen 1:0-Vorsprung gegen Kolumbien über die Zeit.
Wie schon in der Runde der letzten Acht legte das Team von Trainerin Maren Meinert auch im Semifinale gegen die Asiatinnen los wie die Feuerwehr und konnte bereits in der ersten halben Stunde die Zeichen auf Sieg stellen. Mit einem Doppelschlag binnen 180 Sekunden zu Beginn des zweiten Abschnittes sorgten die Gastgeber um Top-Torschützin Alexandra Popp endgültig für klare Verhältnisse.
Besonders die 19-Jährige präsentierte sich erneut in Höchstform und schraubte ihr Trefferkonto auf neun Tore in fünf Spielen nach oben. Das Rennen um den Goldenen Schuh von adidas für die beste Torjägerin des Turniers ist allerdings noch nicht entschieden, denn ihre ärgste Verfolgerin, Ji So-Yun aus Südkorea (sieben Tore), die den Ehrentreffer gegen Deutschland erzielte, könnte im Spiel um Platz drei möglicherweise noch aufholen.
Das zweite Halbfinale zwischen Nigeria und Kolumbien verlief weitaus spannender. Die Partie begann mit einem Paukenschlag, als die Afrikanerinnen nach nicht einmal zwei Minuten auf außergewöhnliche Art und Weise in Führung gingen. Am Ende schaffte es das Ensemble von Coach Ndem Egan, trotz zahlreicher kolumbianischer Angriffe als Sieger vom Platz zu gehen und damit seine ganz persönliche Erfolgsstory in Deutschland fortzusetzen. Der Finaleinzug der Falconets muss als Meilenstein des Frauenfussballs jenes Kontinents betrachtet werden, auf welchem noch vor wenigen Wochen erstmals eine FIFA Fussball-Weltmeisterschaft™ ausgetragen wurde: Afrika.
Ergebnisse
Deutschland - Korea Republik 5:1
Kolumbien - Nigeria 0:1
Die vollständigen Spielberichte zu allen Partien können Sie über die Links auf der rechten Seite abrufen.
Tor des Tages
Deutschland - Korea Republik, 1:4, Ji So-Yun (67. Spielminute)
Die Südkoreanerinnen lagen nach gut einer Stunde Spielzeit eigentlich aussichtslos mit 0:4 gegen Gastgeber Deutschland zurück, als sich das asiatische Angriffsjuwel ein Herz fasste. Nach einem Fehlpass von Kristina Gessat bekam die 19-Jährige gut 25 Meter vor dem gegnerischen Strafraum den Ball zugespielt. Mit einem spektakulären Sololauf umkurvte sie gleich drei Abwehrspieler, um das runde Leder abschließend vorbei an der chancenlosen Schlussfrau Almuth Schult an den rechten Innenpfosten zum Ehrentreffer zum schlenzen. Es war ein Treffer, der die Extraklasse der südkoreanischen Nummer zehn eindrucksvoll unterstrich.
Momente des Tages
Ein ausgefallener Jubel
Für ihren ersten Treffer des Halbfinales hatten sich die deutschen Spielerinnen etwas ganz Besonderes ausgedacht. Nach dem 1:0 durch Svenja Huth liefen die meisten DFB-Kickerinnen zur eigenen Auswechselbank, um dort kollektiv Schwimmübungen zu imitieren. Eine außergewöhnliche Aktion, die im weiten Bochumer Rund für viel Grinsen und großes Erstaunen sorgte.
Ein früher Paukenschlag
Die zahlreichen Zuschauer im Bielefelder WM-Stadion hatte gerade Platz genommen, als der Ball bereits im Netz zappelte. Nach gerade einmal 100 Sekunden war es Nigerias Spielführerin Joy Jegede, die einen langen Ball nach vorne schlug. Das runde Leder sprang im gegnerischen Strafraum auf die Erde und von dort über Torhüterin Paula Forero an die Querlatte. Gedankenschnell war Ebere Orji zur Stelle, um den Abpraller aus kurzer Distanz zum einzigen Tor des Spiels zu versenken. Welch ein Siegtreffer!
Zahl des Tages
0 - Im fünften Turnierspiel blieb Kolumbien gegen Nigeria erstmals ohne eigenen Torerfolg und schied damit im Halbfinale aus.
Die nächsten Spiele
Spiel um den dritten Platz, Sonntag, 1. August, 12:00 Uhr
Korea Republik - Kolumbien
Finale, Sonntag, 1. August, 15:00 Uhr
Deutschland - Nigeria.


Quelle:
Organisationskomitee für die FIFA U-20-Frauen-Weltmeisterschaft

Impressum