Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Allgemein/ Pol/RettungsD Verkehr

Travemünder Woche 09: manroland J/24 German Open zu Beginn

15. Dezember 2008 (Lübeck). Im nachfolgenden Pressetext der TW ist auch zu lesen:" Claus-Dieter Stolze von der Organisationsspitze der Travemünder Woche". Damit scheint geklärt zu sein, dass "es weiter geht" - trotz gewisser "Personal-Veränderungen": "Der erste Startschuss der 120. Travemünder Woche wird am 18. Juli 2009 um 11 Uhr auf der Seebahn B fallen. Dann beginnen die manroland German Open der internationalen J/24-Klasse. Zur deutschen Bestenermittlung werden 30 bis 35 der beliebten Kielboote aus dem In- und Ausland erwartet, die an drei Tagen insgesamt acht Wettfahrten absolvieren sollen. Dank Unterstützung der Titelsponsors manroland, seit vielen Jahren auch Partner der Travemünder Woche beim Druck der Ausschreibung und Plakate, wird den mehr als 150 Aktiven auch an Land ein attraktives Programm geboten.

„Wir haben für die Teilnehmer ein Gesamtpaket geschnürt, das vom eigenen J/24-Zelt an der Überseebrücke 2 über Shirts und Caps bis zu einem Meisterschaftsempfang mit Livemusik auf der ‚Passat‘ reicht“, erklärt Claus-Dieter Stolze von der Organisationsspitze der Travemünder Woche. Die Boote sollen an der Travepromenade beim Leuchtenfeld festmachen, also direkt an der Flaniermeile des Festivals an Land, wo auch das Seglervillage als Treffpunkt von Besuchern und Aktiven aufgebaut wird. Dort ist am Montagabend (20. Juli) auch die Siegerehrung geplant.

Im Mittelpunkt des Interesses steht jedoch das Regattageschehen unter Leitung von Svend Hartog. Als Titelverteidiger gehört das ebenfalls von manroland unterstützte Team Rotoman unter Steuermann Greg Wilcox zu den Topfavoriten. Dem Quintett vom Blankeneser Segel-Club (BSC) stehe zwar ein Crewwechsel bevor, verriet Stratege Philipp Nann, doch der werde die Mannschaft nicht schwächen. In Travemünde wird es zur Wiederauflage des Dauerduells mit der Hamburger „Seglershop“ mit Peer Kock an der Pinne kommen. Bei der Europameisterschaft 2008 auf dem Balaton in Ungarn hatte der die Nase vor und holte den EM-Titel vor der „Rotoman“, nachdem es zuvor bei der German Open in Grömitz genau umgekehrt ausgegangen war.

Doch die nationale Spitze in der J/24-Klasse ist breiter aufgestellt. Bei der Titelvergabe werden nicht nur die „Max Bahr“ unter Stefan Karsunke (ebenfalls BSC) und Jan Kähler mit der „United 5“ (Altonaer Segel-Club) ein gehöriges Wort mitreden wollen. Und auch die sechs reinen Frauenmannschaften, aus denen die Hamburger Teams „Pink“ mit Ragna Thönnessen und „Veega Reederei“ mit Steffanie Köpcke hervorzuheben sind, sollten nicht unterschätzt werden. Aus dem Ausland werden Boote aus Schweden und den Niederlanden erwartet sowie nicht zuletzt durch die Anziehungskraft des gesamten Drumherums auch aus Italien und Großbritannien.

„Die Kielbootklassen, wo fast ausschließlich Erwachsene am Start sind, verleihen der TW im Jubiläumsjahr schon im ersten Teil internationales Flair“, so Karin Böge von der TW-Führung. Auch für die Melges 24, Sportsboote, Laser SB 3 und Streamline wurden German Open ausgeschrieben. Die Platu 25 kommen zur nordeuropäischen Meisterschaft zusammen. In der zweiten Woche steht der Nachwuchs mit den Internationalen Deutschen Jugend- und Jüngstenmeisterschaften in acht Klassen im Vordergrund."

Quelle: PR Management Travemünder Woche

Impressum