Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Allgemein/ Pol/RettungsD Verkehr

Aktuelles Bungsbergmodell auf "Grüner Woche" vorgestellt

16. Januar 2010 (HL-Red./RB). Folgende "Pressemitteilung Nr. 2 - Grüne Woche 2010 der AktivRegion Schwentine Holsteinische- Schweiz" wurde Lübeck-TeaTime zugeleitet: "Ministerin Dr. Juliane Rumpf, Landrat Reinhard Sager und Mechthild Krummetz von der Firma Petri & Tiemann sind begeistert: „Faszination Bungsberg - Land. Leute. Horizonte.“ Unter diesem Motto wurde heute auf der Grünen Woche feierlich das Modell des Bungsbergs von Ministerin Dr. Juliane Rumpf, Landrat Reinhard Sager und Mechthild Kummetz enthüllt. Das Konzept sieht eine Wiederbelebung des Bungsbergs vor. Alle Beteiligten betonten, dass die von der Firma Petri & Tiemann erarbeiteten Ideen äußerst positiv seien und wünschen sich eine zügige Umsetzung.




Foto (ü/u.a. Quelle): Horst Weppler, Ministerin Dr. Juliane Rumpf, Landrat Reinhard Sager und Mechthild Krummetz



Frau Dr. Rumpf betonte, dass es für Land Schleswig-Holstein von großer Bedeutung sei, dass die betrübliche Situation auf dem Bungsberg schnell verschwinde. Sie lobte nachdrücklich die Initiative der Firma Petri & Tiemann, die auch schon das Klimahaus in Bremerhaven oder das Universum in Bremen betreibt.

Landrat Reinhard Sager dazu: „Wir werden die Initiative zusammen mit der Gemeinden und dem Amt Schönwalde ergreifen, schon in Kürze einen Zweckverband Bungsberg zu gründen, der Träger des Projektes werden kann.“

Neben den positiven Aussichten für den Bungsberg stand auch die weitere Entwicklung des Gutes Immenhof in Malente im Rampenlicht. Der Käufer des Hofes, Franz- Josef Stolle, erläuterte seine Vorstellungen. Er möchte das Gut Immenhof wieder touristisch nutzen. Gedacht ist z.B. an Appartements und eine weitere touristische Nutzung..


Weitere Info
Petri & Tiemann GmbH
info@p-t.de, www.p-t.de

Quelle: Horst Weppler/HS-Kulturkorrespondenz




Impressum