Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Allgemein/ Pol/RettungsD Verkehr

Zeugenaufruf der Polizei Lübeck nach Unfallflucht

18. September 2018 (HL-Red-RB) Die Polizeidirektion Lübeck übermittelte folgende Meldung mit Zeugenaufruf: "Am vergangenen Montagvormittag, 10.September 2018, befuhr ein Cabrio-Fahrer die Straße "An der Untertrave", um in die Kanalstraße einzubiegen, als plötzlich drei Fußgänger vor ihm auf die Fahrbahn traten. Nur eine Notbremsung und ein Ausweichmanöver konnten einen Zusammenstoß verhindern.

Das Cabrio prallte gegen eine Verkehrsinsel und einen angrenzenden Kantstein, was zu Beschädigungen führte. Die drei Fußgänger entfernten sich unerkannt. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Gegen 11 Uhr fuhr ein 62-jähriger Mecklenburger die Straße An der Untertrave stadtauswärts. Im Kreuzungsbereich zur Kanalstraße liefen plötzlich drei Männer, von links kommend, auf die Fahrbahn direkt vor sein Fahrzeug. Um einen Zusammenstoß zu verhindern führte er eine Notbremsung durch und lenkte sein Fahrzeug nach rechts. Dabei prallte der Wagen gegen die dortige Verkehrsinsel. Durch den erhöhten Kantstein wurde die Frontschürze des Audis beschädigt.

Die drei Männer entfernten sich unerkannt in Richtung Kanalstraße. Eine genaue Personenbeschreibung ist der Polizei bislang nicht bekannt.

Das 1. Polizeirevier Lübeck erbittet sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 0451-1310."

Impressum