Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Allgemein/ Pol/RettungsD Verkehr

HL/OH: Einsatzbilanz nach Sturmtief „Xavier“

06. Oktober 2017 (HL-Red-RB) Die Polizeidirektion Lübeck übermittelte folgende Meldung:
"HL/OH: Einsatzbilanz nach Sturmtief „Xavier“^: Am Donnerstag (05. Oktober 2017) fegte der erste große Herbststurm über Norddeutschland. Auch in Lübeck und Ostholstein hinterließ Sturmtief „Xavier“ seine Spuren.
In der Kernzeit zwischen 13:00 Uhr – 17:00 Uhr registrierte die Regionalleitstelle Süd für die Bereiche Lübeck, Ostholstein, Stormarn und Herzogtum-Lauenburg knapp 400 bearbeitete Notrufe und insgesamt 337 Polizeieinsätze. Die vielen Notrufe gingen im Sekundentakt ein. In Lübeck und Ostholstein wurden zur Kernzeit 112 Polizeieinsätze angelegt, davon 63 mit „Sturmbezug“. In der Hansestadt mussten die Beamten circa 35 Mal sturmbedingt ausrücken, im Kreis Ostholstein beläuft sich die Zahl auf circa 28 Einsätze. Umgestürzte Bäume, umgewehte Werbe- und Verkehrsschilder und überflutete Fahrbahnen zählten zu den Haupteinsatzgründe. Die Polizei unterstützte die Mitarbeiter der Feuerwehren im Wesentlichen durch Absperrmaßnahmen. Die Höhe der entstandenen Sachschäden steht derzeit noch nicht fest. Nach bisherigem Sachstand wurden in Lübeck und Ostholstein keine Personen durch den Sturm verletzt. Die Auswertung der Vielzahl an Einsätzen dauert jedoch noch an.

Ein Auszug aus dem umfangreichen Einsatzgeschehen:
13:31 Uhr: Campingplatz bei Schashagen, Wasser steht kniehoch auf der Straße
13:59 Uhr: Neue Dorfstraße in Ahrensbök komplett unter Wasser
14:00 Uhr: Ortseingang Neustadt Pelzerhaken steht unter Wasser
14: 36 Uhr: Baum stürzt auf Hausdach in der Schwartauer Allee
14:42 Uhr: Baum quer auf der Fahrbahn in der langen Kurve vor Frederikenhof /Wangels
15:03 Uhr: Baum auf Beschleunigungsstreifen des St. Jürgen Rings in Richtung Berliner Platz gestürzt
15:25 Uhr Ivendorfer Landstraße überspült, Bereich muss großräumig abgesperrt werden

Eine nennenswerte Einsatzhäufung vor und nach der Kernzeit war nicht festzustellen."

Impressum