Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Allgemein/ Pol/RettungsD Verkehr

Flughafen HL: Die unendliche Geschichte geht weiter

15. April 2014 (HL-Red-RB) Die Lübecker Bürgerschaftsfraktion der LINKEN übermittelte folgenden Beitrag: Allen Hochglanzankündigungen und Schönmalereien zum Trotz: die unendliche desaströse Geschichte des Lübecker Flughafens geht weiter. Nun ist die Firma verkauft und der hoch gelobte Investor ist weg, stattdessen zwei neue Besitzer die niemand kennt und die sich auch nicht bei der Stadt melden. Wie viele Bürgerinnen und Bürger, befürchtet DIE LINKE., dass das Millionengrab wieder an die Stadt zurückfällt und weitere Millionenkosten auf die Stadt zukommen.
„Zu Recht haben wir im Dezember 2012 gefordert, dass das Vertragswerk ausreichend geprüft werden muss. Doch die Mehrheit, ganz vorne die SPD, wollte in einer Ruckzuck-Sondersitzung das Vertragswerk mit heißer Nadel gestrickt durchboxen“, so Ragnar Lüttke, Fraktionsgeschäftsführer und ehemaliges Mitglied des Aufsichtsrates des Flughafens.

Lediglich zusammen mit den Grünen hatte DIE LINKE. Bürgerschaftsfraktion gegen den kurzfristigen Vertragsabschluss gestimmt und mehr Zeit, insbesondere zum Prüfen des umfassenden Vertragswerks, gefordert.

Seit Langem plädiert DIE LINKE. dafür, die unendliche Geschichte „Lübecker Flughafen“ zu beenden und die bisherigen Kosten in Höhe von rund 60 Millionen Euro nicht noch zu vergrößern. „Sollte die im Vertragswerk formulierte Ausstiegsklausel gezogen werden, dann ist die Hansestadt Lübeck wieder einmal auf einen Investor reingefallen. All das hätte 2012 vorher umfassend geklärt und der Rückfall an die Stadt ausgeschlossen werden müssen. Bürgermeister und seine Rathausmehr bürden den Bürgerinnen und Bürgern immer mehr Einsparungen auf, aber reißen den Spekulanten und Heuschrecken immer erneut die Türen auf. Ich schließe mich der Forderung der Grünen Fraktion zu Einrichtung eines Sonderausschusses im Rahmen des Hauptausschusses an. Die neuesten Vorgänge um den Flughafen müssen schnellstens geklärt werden“, sagt Antje Jansen, Fraktionsvorsitzende."

www.die-linke-luebeck-fraktion.de

Impressum