Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Allgemein/ Pol/RettungsD Verkehr

575Fahrräder überprüft-Radfahrer warf wütend sein Rad insGebüsch

05. November 2013 (HL-Red-RB) Die Polizeidirektion Lübeck übermittelte folgende Meldung: "PD Lübeck-Moltkebrücke-Gustav-Radbruch-Platz-Mecklenburger Straße - 575 Fahrräder überprüft: Am Dienstagvormittag (05.11.2013) führten Beamte des 3. Polizeireviers Lübeck gemeinsam mit Auszubildenden der Polizeidirektion für Aus- und Fortbildung im Bereich der Moltkebrücke, des Gustav-Radbruch-Platzes sowie der Mecklenburger Straße Fahrradkontrollen durch.

In der Zeit von 07:00 Uhr bis 09:30 Uhr wurden 350 Fahrräder überprüft.
Insgesamt wurden 24 Ordnungswidrigkeiten wegen falscher Radwegbenutzung festgestellt. 31 Radler bekamen Kontrollberichte, da ihre Räder Mängel aufwiesen. Überwiegend funktionierte die Beleuchtung nicht.
Ein Radfahrer (Moltkebrücke) warf wutentbrannt sein Fahrrad ins Gebüsch, weil gegen ihn ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet wurde.

Gleichzeitig wurden 225 Fahrräder der Schülerinnen und Schüler des Thomas-Mann-Gymnasiums überprüft. Auch hier waren in 68 Fällen Beleuchtungsmängel festzustellen."

Impressum