Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Allgemein/ Pol/RettungsD Verkehr

Niedersachsen für Abschaffung Straffreiheit für Steuersünder?

24. Mai 2013 (HL-Red-RB) Das könnte von der "Original-Überschrift" her missverständlich sein: ""NDR aktuell": Niedersachsen fordert Abschaffung der Straffreiheit für Steuersünder". Denn diese gilt d. E. - vorweg bemerkt - nur um Bagatellfälle - nicht aber nicht bei schweren Steuerstraftaten. So aber die Pressemeldung des NDR: "In der Diskussion über Straffreiheit für Steuersünder, die sich selbst anzeigen, fordert Niedersachsens Finanzminister Peter-Jürgen Schneider einen Kurswechsel. "Die Linie ist, die Selbstanzeige für Bagatellfälle zu erhalten, aber bei schweren Steuerstraftaten eben diese Möglichkeit der Strafbefreiung abzuschaffen", sagte Scheider am Freitag, 24. Mai, in der Nachrichtensendung "NDR Aktuell" im NDR Fernsehen. In Niedersachsen gingen in diesem Jahr bisher 480 Selbstanzeigen ein. Im Jahr 2012 waren es rund 1200. So viele werden es in diesem Jahr wegen des Ankaufs einer neuen Steuersünder-CD in Rheinland-Pfalz schon zur Jahreshälfte sein, sagte Schneider im Rahmen des Treffens der Finanzminister von Bund und Ländern in Wiesbaden.

Quelle:
NDR Presse und Information
www.ndr.de

Impressum