Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Allgemein/ Pol/RettungsD Verkehr

Fehmarn: Schnelle Warnung durch Rauchmelder

14. Januar 2013 (HL-Red-RB) Die Polizeidirektion Lübeck teilt mit: "Bereich Ostholstein - Fehmarn -Schnelle Warnung durch Rauchmelder: Am Montag, 14. Januar 2013, riefen auf Fehmarn Nachbarn die Feuerwehr, weil sie Rauchentwicklung im Haus nebenan wahrgenommen hatten. Personen wurden nicht verletzt.

Heute Morgen, gegen 07:15 Uhr, fuhr die Fehmarner Polizei zu einem Einfamilienhaus im Ortsteil Meeschendorf, aus dem starker Rauch stieg. Die Feuerwehren von Meeschendorf und Burg a. F. hatten bereits vor Ort ihre Arbeit aufgenommen. Nachbarn hatten die Rauchmelder aus dem Haus gehört und die Rettungskräfte verständigt.

Zum Sachverhalt erklärte der 75-jährige Hausbesitzer, er habe Wäsche waschen wollen, daher seinen Wäschekorb genommen und diesen in seinem Hauswirtschaftsraum auf einen dort befindlichen Herd (mit zwei oben befindlichen Platten) gestellt. Dieser Herd hat die Anschaltknöpfe oben, so dass der Hausherr offenbar mit dem Korb dagegen gekommen und somit den Herd angeschaltet hat. Der Wäschekorb aus Kunststoff fing an zu kokeln und Rauchentwicklung war die Folge, so dass der Rauchmelder auslöste, was Nachbarn hörten. Der allein im Haus wohnende Rentner blieb unverletzt. Gebäudeschaden entstand nicht. Wäschekorb und eine darin befindliche Jacke wurden beschädigt. Der Sachschaden wird auf zirka 100,- Euro geschätzt.

Gut, dass der Bewohner einen Rauchmelder installiert hatte, welcher durch die Auslösung womöglich schlimmere Schäden verhindert hat. Die Polizei rät in diesem Zusammenhang regelmäßig die Rauchmelder auf ihre Funktionsfähigkeit zu prüfen."

Impressum