Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Allgemein/ Pol/RettungsD Verkehr

RZ: Graffiti mit volksverhetzenden Inhalten - gibt es Zeugen?

13. Januar 2012 (HL-Red-RB) Die Polizeidirektion Lübeck übermittelte folgende Meldung: "Polizeidirektion Ratzeburg - RZ-Stadtgebiet: Sachbeschädigungen durch Graffiti mit volksverhetzenden Inhalten und öffentliches Aufrufen zu Straftaten durch Graffiti.
In der Nacht von Donnerstag, 12. Januar 2012, auf Freitag, 13. Januar 2012, kam es im Innenstadtgebiet von Ratzeburg zu diversen Sachbeschädigungen. Überwiegend handelt es sich dabei um Graffiti mit volksverhetzenden Inhalten. Betroffen sind auch öffentliche Gebäude.

Gezielt wurde zu Straftaten gegen Personen des öffentlichen Lebens aufgerufen.

Des Weiteren wurde der Pkw eines Untermieters an der Wohnanschrift des Ratzeburger Bürgermeisters durch Einschlagen einer Scheibe beschädigt.

Trotz Fahndung im Bereich konnten bisher keine Hinweise zu dem Täter/den Tätern erlangt werden. Die Ermittlungen hat das Kommissariat 5 –Staatsschutzkriminalität- der Bezirkskriminalinspektion Lübeck aufgenommen.

Die Polizei bitte die Bevölkerung dringend um Hinweise. Wer hat Beobachtungen getroffen, die möglicherweise zur Eingrenzung der Tatzeit hilfreich sein könnten? Wer kann Angaben zu dem Täter/den Tätern machen?

Hinweise werden an die örtliche Polizei in Ratzeburg unter der Rufnummer 04541-8091145 oder das Kommissariat 5 in Lübeck unter der Rufnummer 0451-1310 erbeten."

Impressum