Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Allgemein/ Pol/RettungsD Verkehr

Neue Räume für die Lübecker Volkshochschule am Falkenplatz

21. Oktober 2011 (HL-Red-RB) VHS-Gebäude am Falkenplatz ermöglicht Zusatzangebote mit neuen Kursen: Das VHS-Herbstsemester ist mit erfreulichem Teilnehmerzuspruch gestartet. Hunderte von Kursen werden nach den Herbstferien weiterlaufen. Nun kommen ab 24. Oktober 2011 noch 170 Kurse neu dazu. Der Grund für diesen zweiten Kursstart mitten im Semester: Die VHS bezieht ein neues Gebäude am Falkenplatz.
Das VHS-Gebäude in der Hüxstraße 118-120 bleibt als Hauptgeschäftsstelle wie bisher zu den gewohnten Öffnungszeiten erhalten. Das zweite VHS-Gebäude in der Schwartauer Allee allerdings wurde aufgegeben, weil es zukünftig durch die Friedrich-List-Schule genutzt werden soll.
In den Sommerferien begannen die notwendigen Umbau- und Renovierungsmaßnahmen für die VHS-Nutzung des Gebäudes am Falkenplatz. Bis Ende des vergangenen Schuljahres war hier die Alte Stadtschule untergebracht, eine auslaufende Realschule, die mit ihren letzten beiden Jahrgängen nun in der Emanuel-Geibel-Schule untergekommen ist. Seit 1. August ist die Bautätigkeit unübersehbar. Baugerüst vorne und hinten am Gebäude, die Handwerker kommen und gehen.
Auch wenn momentan noch nicht alle Arbeiten erledigt sind, das Wesentliche ist geschafft. Die jetzt benötigten Kursräume können termingerecht genutzt werden. Dazu gehören neben 15 normalen Kursräumen (in vier dieser Räume ist derzeit allerdings die Hanseschule mit vier Klassen zu Gast) auch zwei erstklassig ausgestattete IT-Räume, ein Werkraum, ein Entspannungsraum sowie eine kleine Turnhalle. Später kommen noch ein Multifunktionsraum, die Ausstattung für einen naturwissenschaftlichen Fachraum und ein Teilnehmeraufenthaltsraum dazu. Insgesamt bietet das Haus 25 Veranstaltungsräume, davon 10 Fachräume.
Besonders freut sich die Volkshochschule über Spendengelder von der Possehl-Stiftung und der Gemeinnützigen Sparkassenstiftung, mit deren Hilfe in der nächsten Zeit die Aula wieder hergerichtet und auch ein Aufzug eingebaut werden sollen. „Ich wollte unbedingt Barrierefreiheit erreichen. Und wenn am Ende alles fertig ist, dann feiern wir ein rauschendes Fest in einer tollen Aula“, so VHS-Leiterin Christiane Wiebe. Auf dieses Fest im nächsten Jahr freut sich die VHS-Belegschaft schon jetzt.
Aber noch ist Geduld gefragt, auch von den Kursteilnehmern. Der Kursbetrieb kann zwar starten. Aber Treppenhaus und Flure beispielsweise sehen im Moment schlimmer aus als vor dem Umbau, denn hier sind Bilder und Garderobehaken abmontiert, Türen versetzt und Fensteröffnung neu erstellt worden. Auch die Maler müssen noch kommen.
Mit dem Umzug ist nun auch die Fachberatung Deutsch als Fremdsprache im neuen VHS-Gebäude am Falkenplatz 10 angesiedelt. Ab sofort ist jeweils dienstags von 15 bis 17 Uhr und donnerstags von 8.30-12.30 Uhr eine persönliche Beratung möglich. Zeitgleich werden ab 24. Oktober im neuen Gebäude auch die VHS-Veranstaltungen starten. Dann sind erstmals nach eineinhalb Jahren wieder alle Integrations- und Alphabetisierungskurse und die zugehörige Beratung unter einem Dach vereint. „Darauf warten wir schon sehr. Endlich haben wir wieder den schnellen direkten Draht und die Kursteilnehmer nur minimale Wege zu uns“, freut sich Doris Schmittinger, zuständige Abteilungsleiterin für Sprachen.
Generelle VHS-Anmeldung
Das VHS-Herbstsemester läuft noch bis 19. Februar 2012. Auch während des Semesters beginnen immer wieder neue Kurse. Eine schnelle Übersicht über aktuelle startende Kurse erhalten Interessierte im Internet auf www.vhs.luebeck.de. Dort ist auch jederzeit sehr schnell und einfach eine Online-Anmeldung möglich. Durch Nutzung einer Ampeltechnik wird hier sofort sichtbar, ob für die gewünschten Kursangebote noch freie Plätze vorhanden sind.
Das VHS-Programm liegt in allen wichtigen Bürger-Anlaufstellen zur kostenfreien Mitnahme aus: u. a. in Buchhandlungen, in der Stadtbibliothek, in den Stadtteilbüros und in den VHS-Häusern.
Weitere Informationen zur VHS Lübeck stehen auf www.vhs.luebeck.de.


Quelle:
Hansestadt Lübeck / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Impressum