Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Allgemein/ Pol/RettungsD Verkehr

Bausenator eröffnet neues Kolumbarium

04. März 2011 (HL-Red-RB) Pflegefreie Urnengrabstätte auf dem Vorwerker Friedhof: Senator Peter Boden (Foto Reinhard Bartsch)eröffnet für die Friedhöfe der Hansestadt Lübeck am kommenden Mittwoch, 9. März 2011, um 13 Uhr in der alten Leichenhalle auf dem Vorwerker Friedhof das neue Kolumbarium. Dabei handelt es sich dabei um pflegefreie Urnengrabstätten in einer Urnenwand. Interessierte Besucherinnen und Besucher sind herzlich willkommen. Der Vorwerker Friedhof ist mit den Buslinien 12 und 19 erreichbar, die Haltestelle ist „Vorwerker Friedhof, Eingang 1“.
Ein Kolumbarium „auch Columbarium (von lateinisch columbarium, der Taubenschlag; zu columba, die Taube), war ursprünglich die Bezeichnung für einen Taubenschlag; wegen der optischen Ähnlichkeit wurden dann auch altrömische Grabkammern mit reihenweise übereinander angebrachten Nischen zur Aufnahme von Urnen nach Feuerbestattungen so benannt. Heute bezeichnet man als Kolumbarium ein Gebäude oder Gewölbe, das der Aufbewahrung von Urnen dient und oft einem Friedhof oder Krematorium angegliedert ist.“ (Quelle: Wikipedia).

Quelle:
Hansestadt Lübeck / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


Impressum