Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Kultur Wissenschaft Ausbildung

L.Gallinat:Buchvorstellung"gar.aus." - ein ausgekochter HL-Krimi

03. Juli 2010 (HL-Red-RB) Es war eine spannungsgeladene Soiree. Am letzten Freitag stellte der Lübecker Autor Michael Mehrgardt in der Lübecker Buchhandlung Weiland sein 2010 im Sutton Verlag, Erfurt, erschienenes Opus "gar.aus."- "Ein ausgekochter Lübeck-Krimi" vor. Nett sind sie ja, die neuen Kollegen in der Lübecker Mordkommission. Aber ein wenig aufdringlich ist Sven schon, und Ilka gibt sich stutenbissig. Und so richtig wohl fühlt sich Kriminalkommissarin Ike Jensen in der kahlen neuen Wohnung am Lübecker ZOB auch noch nicht. Wie gut, dass sie sich in die Arme ihres Freundes flüchten kann- doch dann klingelt ihr Handy und der Albtraum beginnt: Sie wird Ohrenzeugin eines brutalen Mordes.
Die Ermittlungen führen Ike und ihre Kollegen in die Geschäftswelt der Hansestadt und die Kieler Politik. Je mehr sie herausfinden, desto brisanter wird es für die Ermittler: Schnell steht nicht nur die Karriere auf dem Spiel, sondern auch das nackte Leben. Und Ilka muss sich den Abgründen ihrer Vergangenheit stellen.
Der Lübecker Psychotherapeut und Autor Michael Mehrgardt brilliert mit sorgfältig gezeichneten Figuren und schreckt nicht vor heißen Eisen zurück. Vor allem aber versetzt er den Leser mit diesem rasanten Krimi in atemlose Spannung. Er schreibt präzise und überzeugt auch im Deskriptiven. Der Roman ist sehr vielschichtig und psychologisch reizvoll.
Dr. phil. Michael Mehrgardt, Jahrgang 1953, lebt mit Ehefrau und zwei seiner vier Kinder in Lübeck. Dort arbeitet er als Psychotherapeut in eigener Praxis.
Neben wissenschaftlichen Veröffentlichungen zu philosophischen Fragen der Psychotherapie schreibt er Gedichte, Krimis, Theaterstücke und Kurzgeschichten. Die kleinen Ungereimtheiten des Alltags hat er unter seinem Pseudonym Achim Wiese in den "Lübecker Nachrichten" in der Rubrik "Echt wahr" beschrieben.
In Anthologien hat er bisher drei Kurzgeschichten und zwei Gedichte veröffentlicht. Sein erster Kriminalroman erschien unter dem Titel "Zwei auf einem Stuhl" im Frühjahr 2007 im Herkules-Verlag. Vera Anders ist die Autorin der Briefe, die an diesem Abend von Kirsten Mehrgardt präsentiert wurden. Die Co-Autorin beschreibt darin und mit weiteren Erlebnissen Christiane Breitenbachs ihre eigene Geschichte.
Beide Akteure wurden schließlich von den zahlreichen Zuhörerinnen und Zuhörern mit sehr viel Beifall bedacht.

Lutz Gallinat

© Lutz Gallinat ü/Lübeck-TeaTime (Impressum)

Impressum