Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Kultur Wissenschaft Ausbildung

Gütesiegel für das Institut für Humangenetik am Campus Kiel

16. Juni 2010 (HL-Red-RB) Das Institut für Humangenetik am Campus Kiel des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein ist von der Deutschen Akkreditierungsstelle nach der internationalen Norm DIN EN ISO 15189 akkreditiert worden. Unter Leitung von Prof. Dr. Reiner Siebert hat das Institut für Humangenetik nach zwei Jahren intensiver Vorbereitung und erfolgreicher Begutachtung durch die Deutsche Akkreditierungsstelle (ehemals DACH) die höchste Stufe des Kompetenznachweises für ein umfassendes Spektrum genetischer Untersuchungen erhalten.

Dieses reicht von der genetischen Diagnostik
bei unerfülltem Kinderwunsch oder in der Schwangerschaft über die
Feststellung angeborener Ursachen seltener Syndrome und die Ermittlung
eines erblich bedingten Risikos für häufige Erkrankungen bis hin zur
genetischen Analyse von Krebserkrankungen. Es schließt sämtliche
Verfahren der humangenetischen Diagnostik von der klassischen
Chromosomenanalyse über die DNA-Sequenzierung bis zu innovativen
Verfahren wie der Chip-basierten Analyse ein.

Mit einer Akkreditierung sind im Vergleich zur Zertifizierung deutlich
weitgehendere Anforderungen an das Labor, aber auch an die Vernetzung zu
weiteren Einrichtungen des UK S-H verbunden, wie z.B. der Verwaltung,
dem Dezernat Personal, dem zentralen Einkauf (Apotheke), dem Dezernat
Technik, dem Reinigungs-Service und dem IT-Dienstleister. Der mit der
Akkreditierung erbrachte Kompetenznachweis ist nicht nur ein für Ärzte
und Patienten sichtbares „Gütesiegel“, sondern reicht auch noch
deutlich über die vom neuen Gendiagnostikgesetz (GenDG) gesetzlich
vorgeschriebenen Anforderungen an die Einhaltung von Qualitätsstandards
genetischer Untersuchungen hinaus.


Quelle:
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein

Impressum