Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Kultur Wissenschaft Ausbildung

Mittwoch: Prof. Dr. Ernst Rietschel spricht bei "Uni im Dialog"

08. Juni 2010 (HL-Red-RB) Leibniz-Präsident Prof. Ernst Rietschel ergreift Partei für den Erhalt der Universität Lübeck - Gastvortrag bei „Uni im Dialog“ am Mittwoch in St. Petri – Vierter Lübecker Doktorandentag: Der Präsident der Leibniz-Gemeinschaft, Prof. Dr. Ernst Th. Rietschel, hat für den Erhalt der Universität zu Lübeck Partei ergriffen. „Wenn die Uni Lübeck zugrunde geht, wird auch das Borsteler Leibniz-Institut Schaden nehmen und gezwungen sein, sich anders, beispielsweise Richtung Hamburg, zu orientieren“, schrieb er in der vergangenen Woche in einem offenen Brief an den Minister für Wissenschaft, Wirtschaft und Verkehr des Landes Schleswig-Holstein, Jost de Jager. Prof. Rietschel spricht am Mittwoch, dem 9. Juni 2010, auf der Veranstaltung „Uni im Dialog“ in der Universitätskirche St. Petri zu Lübeck (Beginn 19 Uhr).

Die Wissenschaftsgemeinschaft Gottfried Wilhelm Leibniz
(„Leibniz-Gemeinschaft“) vereint unter ihrem Dach 86 Forschungseinrichtungen
mit insgesamt ca. 16.100 Beschäftigten bei einem Jahresetat von 1,3
Milliarden Euro. Ihr Präsident Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Ernst Theodor
Rietschel war von 1980 bis 2005 Direktor am Forschungszentrum Borstel und
Professor für Immunchemie und Biochemische Mikrobiologie an der Universität
zu Lübeck. 2007 und 2008 war er Wissenschaftsdirektor der Medizinischen
Fakultäten der Universitäten Lübeck und Kiel.

Die Veranstaltung „Uni im Dialog“ der Universität zu Lübeck lädt in diesem
Jahr bereits zum sechsten Mal zur Kommunikation zwischen den Mitgliedern der
Universität wie auch zwischen der Universität und ihrer Stadt ein. Geleitet
wird sie von Prof. Dr. Jürgen Westermann, Studiendekan der Lübecker
Medizinischen Fakultät. Zum vierten Mal ist „Uni im Dialog“ 2010 mit dem
Lübecker Doktorandentag verbunden.

70 Doktorandinnen und Doktoranden präsentieren der Öffentlichkeit mit einem
Posterwettbewerb in St. Petri ihre Forschungsthemen. „Uni im Dialog" möchte
damit Wissenschaft verständlich werden lassen und zum Thema der öffentlichen
Diskussion machen („Public understanding of science"). Die Poster können ab
15 Uhr besichtigt werden. Der Eintritt ist frei.

In der Abendveranstaltung stellt Prof. Dr. Karl-Friedrich Klotz, der
Vorsitzende des Promotionsausschusses der Medizinischen Fakultät, die
Preisträger vor und überreicht die Preise. Außerdem spricht die Vorsitzende
des Allgemeinen Studierenden-Ausschusses (AStA) der Universität, Linda
Krause.

Die Percussion-Band der Thomas-Mann-Schule unter Leitung von Martin Salomon
umrahmt das Programm musikalisch. Im Anschluss wird der Dialog in St. Petri
bei Wein und Brezeln fortgeführt.

Quelle:
Universität zu Lübeck

Impressum