Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Kultur Wissenschaft Ausbildung

20 000. Besucher(in) in „Natalja Gontscharowa“ - Ausstellung

26. Mai 2010 (HL-Red-RB) Unerwartete Ehrung: Als Elke Mienert am heutigen Dienstag die Kunsthalle St. Annen betrat, begrüßte sie der Direktor der Museen für Kunst und Kulturgeschichte,
Dr. Thorsten Rodiek, mit einem Blumenstrauß in der Hand und schenkte ihr einen Katalog zur Ausstellung. Gemeinsam mit Prof. Dr. Hans Wißkirchen, dem Geschäftsführenden Direktor der Lübecker Museen, gratulierte er herzlich: Frau Mienert war die 20.000 Besucherin der Ausstellung „Natalja Gontscharowa. Zwischen russischer Tradition und europäischer Moderne“. Frau Mienert lebte fast 30 Jahre in Lübeck und folgte schließlich 2002 ihrem Mann nach Tromsoe in Norwegen, wo er aus beruflichen Gründen hinzog. Sie besucht regelmäßig im Mai Lübeck, um den langen, trostlosen Winter in Norwegen zu entfliehen und sich die ersten Sonnestrahlen in der Hansestadt abzuholen.

Als Museums- und
Fremdenführerin ist Frau Mienert sehr am vielfältigen kulturellen Angebot der
Lübecker Museen interessiert. In die Kunsthalle St. Annen geht sie besonders gern.
Auf die dort aktuelle „Natalja Gontscharowa“ – Ausstellung ist Frau Mienert über
Seite 2 von 2
eine Empfehlung ihrer Freundin aufmerksam geworden, die von der Ausstellung sehr
beeindruckt war. Dabei kommt Frau Mienert noch gerade rechtzeitig, denn die Werke
der russischen Malerin sind nur noch bis zum kommenden Sonntag, 30. Mai in der
Kunsthalle zu sehen. Damit endet die sehr erfolgreiche Sonderausstellung nach fast
viermonatiger Laufzeit.

Quelle: die LÜBECKER MUSEEN

Impressum