Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.
Hier klicken, um diese Nachricht nicht mehr anzuzeigen.



Agentur für Arbeit Lübeck

Kultur Wissenschaft Ausbildung

23.Mai 1949 - 23.Mai 2010: Vortrag "Wem gehört das Grundgesetz"?

12. Mai 2010 (HL-Red-RB) Das Veranstaltungsmanagement St. Petri zu Lübeck übermittelte folgenden Beitrag: "Am Pfingstsonntag, 23. 5. 2010, wird um 18 Uhr in St. Petri Bundesverfassungsrichter Prof. Dr. Brun-Otto Bryde zum Thema „Wem gehört das Grundgesetz?“ sprechen. Der Eintritt ist frei.
Das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland, das seit dem 3. Oktober 1990 für ganz Deutschland gilt, ist 1949 vom Parlamentarischen Rat absichtsvoll am 8. Mai verabschiedet worden. Es ist am 23. Mai in Kraft getreten. Das St.-Petri-Kuratorium will mit der Feier des „Verfassungstages“ unsere freiheitliche, immer wieder mit Leben zu erfüllende Verfassung stärker ins Bewusstsein heben. Wir wollen mit der Feier des Verfassungstages zugleich an eine Tradition aus der Weimarer Republik erinnern und anknüpfen, die Prof. Dr. Gustav Radbruch, dem aus Lübeck stammenden großen demokratischen Juristen und Rechtspolitiker, ganz besonders am Herzen lag. Von ihm sind zahlreiche Reden zum Verfassungstag überliefert.

Der 1942 geborene Referent, der 2001 zum Verfassungsrichter gewählt wurde, ist seit 1987 ordentlicher Professor für Öffentliches Recht und wissenschaftliche Politik in Gießen. Er hat zuvor an der Hochschule der Bundeswehr in München und in früheren Jahren an der Universität in Addis Abeba/Äthiopien gelehrt, auch als Visiting Professor an verschiedenen Universitäten in den USA.

Zur Einführung und zum Ausklang des Vortrags gibt es angemessene Musik: Prof. Ulf Tischbirek/Musikhochschule Lübeck spielt die Cellosonate (2008) von Prof. Dr. Friedhelm Döhl/ebenfalls Musikhochschule Lübeck."



Impressum